Veröffentlicht inVermischtes

Niederlande: Horror-Unfall bei Grillparty – schlimmer Verdacht macht sich breit

Niederlande: Horror-Unfall bei Grillparty – schlimmer Verdacht macht sich breit

Niederlande.jpg
u00a9 picture alliance/dpa/ANP | -

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Niederlande. 

Am Samstagabend hat sich ein tragischer Unfall in den Niederlanden ereignet. Mehrere Menschen kamen dabei ums Leben.

Ein Lkw ist am Wochenende in ein Grillfest in Nieuw-Beijerland, einem Vorort von Rotterdam (Niederlande), gerast.

Niederlande: Lkw-Fahrer kommt von Deich ab und rast in Grillfest

Während der Feier hatten sich zahlreiche Menschen versammelt, als das Unglück plötzlich seinen Lauf nahm. Ein Lkw-Fahrer soll von einem Deich abgekommen und in das Grillfest gefahren sein.

Niederlande: Sechs Tote bei Grillfest, darunter eine Hochschwangere

Wie die „Bild“ berichtet, sind bei dem Unfall sechs Menschen gestorben, darunter auch eine schwangere Frau aus der Ukraine, sich im achten Monat befand. Auch der Mann der Schwangeren und die Schwiegermutter sind bei dem Unfall ums Leben gekommen.

Zehn Rettungswagen und ein Hubschrauber seien laut Medienberichten im Einsatz gewesen und sollen mehrere Opfer in Krankenhäuser gebracht haben.

„Sie können sich vorstellen, was das für ein Schlag ist. Während eines Nachbarschaftsfests fährt ein Lkw in diese Menschengruppe, der Schock ist enorm“, so ein Polizeisprecher am Unfallort.

——————————————————————

Mehr News-Themen:

Hartz 4: Erhöhung im Januar ist wohl raus – sie reicht vorne und hinten nicht

Putin-TV verkauft Scholz als Hitler 2.0 – Moderator hat gefährliche Forderung

Deutsche Mark: Für DIESE wertlosen Münzen gibt es plötzlich ein Vermögen

——————————————————————

Niederlande: Lkw-Fahrer nicht betrunken, aber vermutlich am Handy

Nun kümmere sich die Gemeinde um die Betreuung der zahlreichen Augenzeugen der Tragödie, wie der niederländische Sender „NOS“ berichtet.

Der 46-jährige Fahrer, der den Lkw einer spanischen Spedition fuhr, blieb unverletzt und wurde zur Vernehmung auf die Polizeiwache genommen. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass der Fahrer zur Tatzeit nicht unter Alkoholeinfluss gestanden hatte. Weil er nun unter dem Verdacht steht, während der Fahrt telefoniert zu haben, wurde sein Handy vorübergehend beschlagnahmt. Ein Zeuge soll laut der „Bild“ folgendes Szenario beobachtet haben: „Der Fahrer nahm plötzlich seine Hände vom Steuer und gab ein bisschen Gas. Erst hab ich mich gewundert, in was für einem weiten Bogen er um die Kurve will, aber dann kam er genau den Deich runter“. (ali)