Veröffentlicht inVermischtes

Megapark auf Mallorca: Künstler erkennt Klub kaum wieder – “Kathedrale der Partypeople”

Seit über 20 Jahren ist der Megapark an der Playa de Palma auf Mallorca zu finden. Im Laufe der Jahre hat sich jedoch einiges getan…

Mallorca
u00a9 imago/Westend61

Der Megapark: Das ist Mallorcas größte Diskothek

Der Megapark ist die größte Diskothek auf Mallorca. Was Besucher vor Ort erwartet, seht ihr im Video.

Der Megapark auf Mallorca ist vom Ballermann kaum noch wegzudenken. Jährlich pilgern zahlreiche partylustige Urlauber – insbesondere Deutsche – an die Playa de Palma, um in den „heiligen Hallen“ ordentlich die Sau rauszulassen.

Nach elf Jahren kehrte nun auch „Ab in den Süden“-Star Buddy zurück in den Megapark. Bei seinem Comeback auf der Bühne musste der Künstler allerdings feststellen: Es hat sich einiges verändert.


Auch interessant: Urlaub auf Mallorca: Deutscher steht auf Balkon – was er dann macht, ist irre


Megapark auf Mallorca hat sich mächtig gemausert

„Es war ein fantastischer Auftritt! Der Laden war bumsvoll, die Leute sind abgegangen und ich hatte richtig viel Spaß – war klitschenass danach“, erzählte der gebürtige Berliner kurz nach seinem Megapark-Gig gegenüber unserer Redaktion. In Sachen Stimmung hat sich also nicht viel verändert – an der Optik der Location hingegen schon.


Unser großes EM-Tippspiel startet!
Bei unserem kostenlosen EM-Tippspiel kannst du große Preise abräumen! Die besten Teilnehmer gewinnen einen Beamer, eine Soundbar, eine Reise und vieles mehr. Jetzt HIER klicken und noch schnell anmelden.


„Zum Megapark von 2003 hat es sich dermaßen verändert: Aus einem einfachen Biergarten mit Traversen wurde eine Kathedrale der Partypeople“, schwärmte der Partyschlagersänger. Er habe geradezu das Gefühl, „man ist in einem MGM-Hotel – eine riesen LED-Wand, Blingbling und überall tausende Neuheiten, die man sehen kann“.

Nach Megapark-Comeback vertraut Buddy auf das Schicksal

Für Buddy eine Veränderung, die sich definitiv sehen lassen kann. Für den Interpreten des zur EM erschienen „Major Tom“-Covers steht aber auch fest: „Der aktuelle Megapark gefällt mir nicht besser als der davor, sondern mir gefällt einfach, dass ich wieder da bin!“


Mehr News von der Insel:


Ob Sebastian Erl, wie der Sänger mit bürgerlichem Namen heißt, künftig noch mehrere Male auf der Megapark-Bühne an der Playa de Palma auf Mallorca zu sehen sein wird, ist zwar noch unklar, „aber ich gehe mit 80-prozentiger Sicherheit davon aus.“ Seine Fans dürfen also gespannt sein.