Veröffentlicht inVermischtes

McFit: Heftige Klatsche für Kunden – nach Preiserhöhungen kommt jetzt auch noch DAS

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die Inflation steigt auf Rekordwerte. Doch was ist Inflation und was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

McFit erhöht die Preise für alle Kunden – um satte 25 Prozent!

Wenn du das nicht auf dir sitzen lassen möchte, solltest du dich schnell an McFit wenden. Sonst könnte sich das Unternehmen unbemerkt deine Zustimmung erschleichen.

McFit: Dreister Trick – SO will das Unternehmen die Preiserhöhungen durchdrücken

Zum April hat die Fitnessstudio-Kette die Preise für alle Mitglieder angehoben. Für den Basis-Vertrag müssen Neu- wie Bestandskunden nun 24,90 Euro statt wie bisher 19,90 Euro zahlen. Das ist ein Anstieg von glatt 25 Prozent.

Um weiter im Studio trainieren zu können, sollen die Kunden der Beitragserhöhung zustimmen. Dafür verschickt das Unternehmen aktuell E-Mails. In denen steht jedoch ein kurioser Absatz, wie die Zustimmung erfolgen kann:

„Dafür kannst du den Kundenservice kontaktieren oder ganz unkompliziert bei deinem nächsten Studiobesuch das Drehkreuz passieren.“ Eine aktive Zustimmung ist also gar nicht nötig. Es reicht offenbar, das Studio zu betreten und automatisch werden die neuen Bedingungen angenommen. Da kommt die Frage auf: Ist das überhaupt rechtens?

McFit: Zustimmung durch Betreten des Studios? Rechtsanwältin: „Wirklich abwegig!“

Diese Frage hat sich auch RTL gestellt und mit einer Rechtsanwältin gesprochen. Nicole Mutschke findet den Umgang mit den Kunden seitens der Fitnesscenter-Kette „befremdlich“. „So mit Verbrauchern umzugehen, ist schon wirklich sehr seltsam. Nur weil ich durch das Drehkreuz gehe – da weiß ich ja gar nicht, was ich da noch für Erklärungen abgebe. Vererbe ich dann McFit auch mein Vermögen?“

———————-

Das ist McFit:

  • Größte Fitnesscenter-Kette in Deutschland
  • Gegründet 1997
  • Mehr als 250 Studios in Europa
  • Hauptsitz in Schlüsselfeld, Bayern

———————-

Solch ein Vorgehen sei vom Gesetz her „nicht vorgesehen“, wie die Rechtsanwältin die Situation einschätzt. „Das halte ich für wirklich abwegig!“

McFit: Erhöhung der Beiträge – DAS kannst du dagegen unternehmen

Die Rechtsanwältin rät den Kunden dazu, sich mit dem Unternehmen auseinanderzusetzen. Bestandskunden müssten die Preiserhöhung nicht einfach auf sich sitzen lassen.

———————————————-

Das könnte dich auch interessieren:

———————————————-

„Entweder würde ich es als Kunde auch wirklich auf den Rechtsstreit ankommen lassen. Oder man sollte sich mit McFit in Verbindung setzen und versuchen, eine einvernehmliche Lösung zu finden, wenn man das eben nicht möchte“, schlägt Nicole Mutschke vor.

In jedem Fall sollten die Kunden nicht sang und klanglos die höheren Gebühren bezahlen, denn im Nachhinein das Geld zurückzubekommen sei unmöglich, wie RTL berichtet. (mbo)