Mallorca: Schlangen-Plage auf Ferieninsel – Behörden gehen drastischen Schritt

Schlangen-Plage auf Mallorca! (Symbolbild)
Schlangen-Plage auf Mallorca! (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel / photo2000; Montage DER WESTEN

Schlangen gibt es Mallorca wirklich sehr viele. Der Grund: Sie haben auf der Insel keine natürlichen Feinde. Um die Plage einzudämmen, will die Regierung von Mallorca nun einen drastischen Schritt gehen, berichtet die „Mallorca Zeitung“.

+++ Wetter-Experte mit überraschender Vorhersage: „Trend zeigt recht eindeutig ... “ +++

Schlangen-Plage auf Mallorca seit 15 Jahren

Über 15 Jahre ist es her, dass eingeschleppte Hufeisen- und Treppennattern angefangen haben, sich auf Mallorca zu vermehren. Und es werden immer mehr. Erst vor vier Jahren haben die Behörden von Mallorca angefangen, die Schlangen zu fangen. Da sie keine Fressfeinde haben, verputzen die wirbellosen Tiere mit Vorliebe die einheimische Pityusen-Eidechse.

---------------------

Top-News:

„Dschungelcamp“ (RTL): Polizei sucht Mörder! Sorge um Kandidaten – es wurde Schreckliches entdeckt

Lena Meyer-Landrut: Nach obszönem Foto wird es nun richtig vulgär

Hund: Besitzer kehrt zum Parkplatz zurück – und ist vollkommen verzweifelt

---------------------

Nun haben sich die Balearen-Regierung, die Rathäuser und auch Jäger von Mallorca zusammengetan, um die Verbreitung zu stoppen. Das Landesumweltministerium spendiert 200 bis 300 Schlangen-Fallen. Aber: Nur, wenn die Kommunen für das Aufstellen, die Wartung und das Leeren sorgen.

+++ Bares für Rares (ZDF): Horst Lichter schockt mit DIESER Ankündigung – „Ich habe...“ +++

Die Bevölkerung von Mallorca wurde über Faltblätter über die Schlangen-Fallen informiert. Auch die Balearen-Universität soll zum Kampf gegen die Schlangen beitragen. Sie sollen den Lebensraum der Tiere erforschen und ihr Wissen teilen, schreibt die „Mallorca Zeitung“.

 
 

EURE FAVORITEN