Lufthansa-Airbus aus München muss mitten über Atlantik umkehren – Schock-Moment für die Passagiere!

Die Lufthansa-Maschine startete in München und musste mitten über dem Meer umkehren.
Die Lufthansa-Maschine startete in München und musste mitten über dem Meer umkehren.
Foto: imago images/Flightradar24/ Fotomontage DER WESTEN

München. Schock-Moment für die Passagiere an Bord der Lufthansa-Maschine A 380!

Wegen eines Feueralarms im Frachtraum musste am Donnerstag der Airbus der Lufthansa über dem Atlantik umkehren. Statt wie geplant nach Miami in Florida zu fliegen, sollte die aus München gestartete Maschine zunächst auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle landen, berichtete ein Sprecher der Fluggesellschaft in Frankfurt.

_________________________

Flughafen Köln/Bonn: Urlauber kehren von Reise zurück – und erleben eine böse Überraschung

Flughafen/NRW: Paar kehrt aus Afrika zurück – hätte es mal in den Koffer geschaut

Flughafen Düsseldorf: Frau macht üblen Witz bei Sicherheitskontrolle – das hat krasse Folgen für sie

_________________________

Lufthansa-Maschine muss mitten über dem Atlantik umkehren

Allen Anschein nach ist der Maschine jedoch wieder nach München zurückgekehrt, zeigt Flightradar24 an. Insgesamt war sie knapp zwei Stunden in der Luft.

Es sei bislang nicht geklärt, ob es an Bord tatsächlich gebrannt habe. Nähere Untersuchungen sollten nach Landung der Maschine erfolgen. Der Flug LH 460 hatte am Donnerstagvormittag den Münchener Flughafen verlassen. (dpa/mb)

 
 

EURE FAVORITEN