Veröffentlicht inVermischtes

Lotto: „Geschenk Gottes“ endet für zweifache Mutter mit der Hölle

Nach einem kurzen Leben in Saus und Braus endete der Traum vom großen Geld für eine Mutter bitter. Ein typisches Lotto-Schicksal.

© IMAGO/epd

Eurojackpot: Das sind die 5 höchsten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Beim Eurojackpot wurden bereits einige Menschen zu Millionären gekürt. Auf die Gewinner wartet nicht selten ein dreistelliger Millionen-Betrag. Wir zeigen dir die fünf höchsten Jackpot-Gewinne in Deutschland.

Mal eben `ne knappe Millionen erhalten – da ändert sich gleich das ganze Leben. Ein Traum, der jedoch nur für wenige Lotto-Spieler jemals in Erfüllung geht.

+++ Lotto: 16-Jährige gewinnt zwei Millionen Euro – dann kam, was kommen musste +++

Eine Mutter von zwei Kindern und Studentin hatte das Glück, plötzlich über 850.000 Pfund – eine knappe Million Euro – zu verfügen. Danach lebte sie zunächst in Saus und Braus. Doch sollte sie das gleiche Schicksal ereilen wie so viele Lotto-Spielerinnen vor ihr.

Im Lotto gewonnen? Mutter wird über Nacht Millionärin

Eigentlich hätte sie nur 85 Pfund bekommen sollen und nicht 850.000. „Ich dachte, es sei ein Geschenk Gottes und hielt mich nicht zurück“, so die 32-jährige Südafrikanerin. Das Geld war als Stipendium für ihr Uni-Studium gedacht. Doch sie gab es innerhalb der nächsten knapp drei Monate für allerhand Luxus-Artikel aus.


Auch interessant: Lotto: Mutter gewinnt 14 Millionen – ausgerechnet ihr Sohn hintergeht sie


Sie dachte dabei aber auch nicht nur an sich selbst und beschenkte ihre Freunde mit iPhones und Champagner. Die waren über den plötzlichen Geldregen so verwundert, dass sie dachten, die zweifache Mutter hätte im Lotto gewonnen. Doch hielt das Luxusleben der Millionärsstudentin nicht ewig an.

Betrug und Diebstahl

Das Geld war überhaupt nur aufgrund eines Fehlers auf ihr Konto gelangt. Doch anstatt diese zu melden, behielt sie es für sich und gab es für alles Mögliche aus. Mit neuen Designer-Klamotten und nach einem teuren Friseurbesuch feierte sie jede Nacht in ihrer Stamm-Bar und gab immer wieder mit ihrem neuen, luxuriösen Lebensstil an.

Jetzt kostenlos die wichtigsten News von DER WESTEN auf dein Handy.

WhatsApp Channel Übersicht

Über 600 Pfund verprasste sie pro Tag (umgerechnet circa 700 Euro). Das musste irgendwann auffallen. Als der Studentenkongress dahinterkam, war es mit dem Leben in Saus und Braus vorbei. Das Geld, was sie als Stipendium erhalten hatte, war eigentlich für lebenswichtige Dinge gedacht gewesen – nicht für Kleidung oder Alkohol.

Lotto-Spielen wäre sicherer gewesen

Was folgte, war eine Haftstrafe für die zweifache Mutter. Sie wurde wegen Diebstahls und Betrugs angeklagt und sollte bis zu fünf Jahre in den Knast wandern. Sie selbst fand das „überhaupt nicht fair“. Das Geld sei ein „Wundergeld“, eben ein Geschenk Gottes gewesen.


Mehr News:


Nur ihrem Anwalt hatte sie zu verdanken, dass sie doch nicht im Kittchen landete. Und sie musste nicht einmal einen Cent zurückzahlen! Dafür sollte sie jedoch 14 Wochen lang gemeinnützige Arbeit leisten. So konnte sie neu als Lehrerin anfangen, wie die „Sun“ berichtet.

>> Anmerkung der Redaktion <<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.