Kreuzfahrt-Fiasko! Schiff auf den Bahamas gestrandet – der Grund ist nicht Corona

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Was für ein Schreck! Eine Kreuzfahrt endete in einem Fiasko – und das hat ausnahmsweise mal nichts mit Corona-Fällen zu tun!

Die „Crystal Symphony“ startete von Miami aus zu einer Kreuzfahrt in die Karibik. Doch statt nach zwei Wochen wieder nach Florida zurückzukehren, sitzen die Passagiere nun auf den Bahamas fest. Was war passiert?

Kreuzfahrt: Gericht will Schiff beschlagnahmen – das steckt dahinter

Es klingt fast unglaublich! Aufgrund eines Gerichtsbeschlusses darf die „Crystal Symphony“ bei ihrer Rückkehr nach Miami tatsächlich beschlagnahmt werden. Der Grund: Unbezahlte Treibstoffrechnungen in Höhe von umgerechnet mehr als 4 Millionen Euro!

-----------------------------

Infos zu Kreuzfahrten:

  • Als Kreuzfahrt oder auch Kreuzfahrtreise werden Urlaubsreisen auf einem Kreuzfahrtschiff bezeichnet.
  • Diese erfolgen entlang festgelegter Routen zwischen verschiedenen Häfen.
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert.

------------------------------

Und da die Reederei nur wenig Lust auf eine Beschlagnahmung hatte, legte das Schiff unter der Flagge der Bahamas kurzerhand in Bimini an – rund 80 Kilometer östlich von Miami Beach. Und die Passagiere? Die warten nun ab, was passiert...

Kreuzfahrt-Passagiere warten auf Ersatzschiff

Nach Informationen der „Daily Mail“ sollen die Reisenden mit einem Ersatzschiff wieder ans US-Festland gelangen.

-------------------------------------------------------

Mehr Kreuzfahrt-Themen:

-------------------------------------------------------

Doch noch harren die Passagiere in Bimini aus – und das nur, weil ihr Schiff (überspitzt gesagt) die letzte Tankfüllung nicht bezahlt hat!

+++ Kreuzfahrt: Einen Tag vor Abfahrt – bittere Nachricht für Passagiere +++

Kreuzfahrt: Finanzprobleme beim Mutterkonzern

Erst vor wenigen Tagen hatte der chinesische Mutterkonzern der Reederei „Crystal Cruises“ Insolvenz beantragt. Gleichzeitig betonte man jedoch, laufende Kreuzfahrten noch ordnungsgemäß beenden zu wollen. (at)