Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Reederei mit drastischer Maßnahme – Passagiere schauen in die Röhre

Kreuzfahrt: Reederei mit drastischer Maßnahme – Passagiere schauen in die Röhre

TUI.jpg

Kreuzfahrt: Reederei mit drastischer Maßnahme – Passagiere schauen in die Röhre

Kreuzfahrt: Reederei mit drastischer Maßnahme – Passagiere schauen in die Röhre

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Die Pandemie hat dem Tourismus ordentlich zugesetzt, besonders die Angebote im Bereich der Kreuzfahrt mussten stark darunter leiden.

Doch das Ende ist noch nicht erreicht. Eine Kreuzfahrt war für viele bereits zu Ende, bevor es überhaupt losging.

Kreuzfahrt: Seit der Pandemie hängt ein Schatten über dem Kreuzfahrt-Tourismus

In der Pandemie mussten einige Kreuzfahrten wegen Corona-Vorfällen ausfallen – die Reisenden, die bereits auf einem Schiff waren, steckten dort für mehrere Wochen in Quarantäne fest.

Doch damit ist der Spuk noch nicht vorbei: „Mein Schiff 1“ hat die Anzahl an Reisenden erneut stark reduziert.

——————————————————-

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

——————————————————-

++++ Kreuzfahrt: Urlaub auf Hoher See während der Pandemie? – „Geht nicht“ ++++

Kreuzfahrt: 121 positiv getestete Reisende

Von Anfang an war der Wurm bei der Fahrt mit der „Mein Schiff 1“ drin. Bereits am 18. Januar erreichte das Schiff Bremerhaven und somit früher als geplant. Das kam daher, dass der Landgang in Ponta Delgada ausfallen musste.

Der Grund: Zu viele Passagiere mit Corona waren an Board.

Wie Stern.de schreibt, muss es sich um 121 positiv getestete Urlauber gehandelt haben.

——————————————————-

Mehr Kreuzfahrt-Themen:

Kreuzfahrt: Großes Versprechen für den Sommer! Aida will Gästen DAS ermöglichen

Kreuzfahrt: Corona-Schock! Diese Reederei sortiert jetzt knallhart Passagiere aus

Kreuzfahrt: Pandemie macht Reisenden zu schaffen – diese Reederei greift jetzt durch

——————————————————-

Kreuzfahrt: Stornierungen und Absagen – Pandemie hat Tourismus voll im Griff

Also entschied das Unternehmen kurzerhand die Reißleine zu ziehen und reduzierte die Anzahl an Passagieren.

Bei voller Auslastung hat das Schiff eine Kapazität für 2.894 Passagieren. Seit Mittwoch befinden sich nur 60 Prozent der Gäste auf dem Schiff.

++++ Kreuzfahrt: „Mein Schiff“ ändert Regel und wälzt Corona-Kosten auf Passagiere ab! Dann wird es richtig teuer ++++

Leider haben manche Gäste nur wenige Tage zuvor die Nachricht erhalten, dass ihre Reise aufgrund der Kapazität storniert werden musste. „Als Entschädigung hat die Reederei den ‚ausgebooteten’ Gästen angeboten, den Reisepreis zu erstatten und auf eine erneute Buchung bis zum Jahresende zehn Prozent Rabatt zu gewähren“, schreibt Stern.de dazu.

Ein weiteres Schiff des Unternehmens „Mein Schiff 2“ musste die Reise komplett absagen. (ali)