Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Mutmaßliche Lebensmittelvergiftung zwingt Aida-Gäste in die Knie – krass, was der Bord-Arzt macht

Diese Kreuzfahrt wird für einen Urlauber zur Horror-Reise, als er plötzlich mit Erbrechen und Übelkeit flach liegt. Wird da etwas vertuscht?

© IMAGO/Martin Wagner

Fünf Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Seit 1996 schippern die Aida-Kreuzfahrtschiffe über die Weltmeere. Wir haben fünf Fakten gesammelt, die du noch nicht über Aida wusstest.

Eine Kreuzfahrt nach Palma sollte Ende November die Gelegenheit sein, dem kalt-nassen Wetter in Deutschland zu entkommen und noch ein paar Sonnenstrahlen zu tanken. Doch dieser Passagier der „Aida Prima“ hatte sich seine erholsame Auszeit etwas anders vorgestellt. Der Horror-Urlaub, in dem er mit einer üblen Lebensmittelvergiftung und einem drastischen Verdacht zu kämpfen hatte, wird ihm wohl ewig in Erinnerung bleiben – wenn auch nicht im Guten. Doch das soll’s noch nicht gewesen sein, wie er unserem Partnerportal „MOIN.DE“ zuletzt berichtete.

Der Passagier Lukas (Name von der Redaktion geändert) ist ein absoluter Kreuzfahrt-Liebhaber und mit dem Kussmund-Schiff schon um die halbe Welt gereist. Damit, dass ihm das einst zum Verhängnis werden sollte, hätte er jedoch nicht gerechnet.

Diese Kreuzfahrt entpuppt sich zum Urlaubs-Albtraum

Kurz bevor sein Ausflug in Richtung Sonne zu Ende ging, folgte das bittere Erwachen. Übelkeit, Schüttelfrost und Schmerzen plagten den Passagier an seinem letzten Reisetag (Samstag, 18. November). „Mir war sofort klar, dass ich mir meinen Magen mit den Hackbällchen aus der Aida-Tapas-Bar mächtig verdorben hatte. So etwas fühlt man!“, schildert er die Situation gegenüber „MOIN.DE“. Nach einiger Zeit, in der er sich nur noch vom Bett in Richtung Badezimmer schleppen konnte, fasste Lukas schließlich den Entschluss das Bord-Hospital aufzusuchen. Der eingefleischte Kreuzfahrt-Liebhaber setzte alles darauf, dass ihm dort endlich geholfen wird, doch es kam anders als gedacht.

+++ Kreuzfahrt: Kapitän-Durchsage mitten in der Nacht – Passagiere stürmen sofort an Deck +++

„Never Change A Winning Team! Das gleiche wie vorhin.“ Das war der Satz, den der erschöpfte Passagier hörte, als die Krankenschwester den Arzt um Rat fragte. Gab es noch andere Passagiere, die mit Erbrechen und Durchfall zu kämpfen hatten? Lukas überkam ein erschreckender Verdacht.

Der Verdacht erhärtet sich

„Der Arzt war komisch. Als er kam, verstummte die Krankenschwester, die zuvor so nett gewesen war. Ich hatte das Gefühl, sie wurde mundtot gemacht, erinnerte sich Lukas an den Vorfall. Als er nach dem Arztbrief gefragt hatte, war das Thema Lebensmittelvergiftung plötzlich vom Tisch, lediglich eine satte Summe von 375 Euro lachte den Kreuzfahrt-Liebhaber in seinem malträtierten Zustand an. Als er den Arzt auf seinen Verdacht, dass er aufgrund mangelnder Hygiene erkrankt sei, ansprach, blockte dieser laut Angaben des 26-Jährigen ab. Doch das Drama schien kein Ende zu nehmen.


Weitere Themen:


Wieder auf dem Zimmer angekommen, schaltete Lukas schließlich den Fernseher ein und konnte kaum glauben, was er da hörte. „Der Schiff-Entertainer Malte stand dazu offenbar live auf der Aida-Schiffs-Bühne und gab zum Besten, dass der HR-Manager Jens gerade in der Küche war und sagte, dass nun alle ‚Team Durchfall‘ seien“, schildert der Betroffene gegenüber „MOIN.DE“ weiter. Alles nur Zufall?

Welche Konsequenzen Lukas aus der Horror-Kreuzfahrt für sich gezogen hat und ob die Aida Cruises sich bereits zu dem Vorfall geäußert hat, kannst du hier bei „MOIN.de“ nachlesen.