Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Rettungsboot kommt zum Einsatz – doch dann läuft etwas schief

Mein Schiff: 5 spannende Fakten über die Tui-Kreuzfahrten

Das solltest du über Tui-Kreuzfahrten mit "Mein Schiff" wissen!

Auf einem Schiff der AIDA-Flotte ging eine Übung mächtig schief! Das Ergebnis für die Passagiere der Kreuzfahrt: eine um vier Stunden verzögerte Abreise.

Doch damit nicht genug! Wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet, musste das Kreuzfahrt-Schiff in der Folge auch auf eines seiner Rettungsboote verzichten.

Kreuzfahrtschiff lässt Rettungsboot zu Wasser – das Unheil nimmt seinen Lauf

Wer sich auf eine Kreuzfahrt begibt, bekommt im Idealfall einiges geboten. Von spektakulären Sonnenuntergängen bis hin zu Delfinsichtungen kann alles dabei sein. Doch es gibt auch negative Vorfälle, die für Unterhaltung sorgen können.

Ein Kreuzfahrtschiff von AIDA hat mehrere Rettungsboote geladen.
Bei einer Kreuzfahrt mit einem Schiff der AIDA-Flotte kam ein Rettungsboot zum Einsatz – doch alles lief schief! (Archivfoto) Foto: IMAGO / Margit Wild

So auch geschehen im Falle einer AIDA-Reise, bei dem scheinbar eine Übung mit einem Rettungsboot durchgeführt werden sollte. Die lief allerdings gehörig schief, weshalb der Dampfer am Ende ohne das Boot ablegen musste – inklusive vier Stunden Verspätung.


Einige Fakten zum Thema Kreuzfahrt und Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, seine Kreuzfahrtschiffe US-amerikanischen Vorbildern nachzuempfinden
  • Das Ziel: Eine Art Cluburlaub auf hoher See
  • 1996 legte das erste Aida-Clubschiff ab, Stand 2022 besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • Für das Unternehmen arbeiten 15.000 Menschen aus 50 Ländern, 13.500 von ihnen gehören zur Crew-Besatzung
  • Seinen Firmensitz hat Aida in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Weil Aida zum italienischen Unternehmen Costa Crociere gehört, fahren die Schiffe unter italienischer Flagge
  • Markenzeichen der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

Kreuzfahrt mal anders: Panne auf AIDA sorgt für große Augen

Ein Passagier hielt das Ergebnis des missglückten Tests mit seiner Kamera fest. Den Anfang verpasste der Mann leider. Doch als er sich schließlich an die Reling ging, erspähte er ein knallgelbes Rettungsboot, das in den Seilen an der Bordwand des Kreuzfahrtschiffes ging.

Der Reisende war es auch, der später verriet, dass bei der Übung etwas schieflief – so sehr, dass die AIDA erst vier Stunden nach der eigentlich geplanten Abfahrtszeit ablegen konnte.


Mehr zum Thema Kreuzfahrt:


Auf Facebook sorgte der Vorfall laut Moin.de für mächtig Wirbel. Fachkundige Kreuzfahrt-Fans konnten darüber aufklären, dass Testläufe mit Rettungsbooten zum normalen Prozedere gehören. Dass etwas schiefgeht im Idealfall jedoch nicht!

Was die Leute zu dem Zwischenfall zu sagen hatten, erfährst du auf MOIN.DE.