Veröffentlicht inVermischtes

Kaufland, Rewe und Co: Nächster Preisschock – Aussagen erschüttern die Kunden

Kaufland, Rewe und Co: Nächster Preisschock – Aussagen erschüttern Kunden

© IMAGO / Gottfried Czepluch / Michael Gstettenbauer / McPHOTO

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitz im baden-württembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Kunden von Kaufland, Rewe und anderen Supermärkten müssen nun stark sein. Erst steigen die Preise und jetzt verschwinden auch noch Produkte gänzlich aus den Regalen.

Eine Besserung bei Kaufland, Rewe und Co. ist außerdem nicht in Sicht.

Kaufland, Rewe und Co: Nächster Preis-Schock für Kunden

Preiserhöhungen bei Rewe und anderen Supermärkten sind die Kunden mittlerweile gewohnt. Leider müssen sie sich darauf einstellen, dass sich das so schnell auch nicht ändern wird. Denn das Ifo-Institut sieht angesichts angekündigter Preiserhöhungen der deutschen Unternehmen kein schnelles Ende der hohen Inflation.

Kaufland, Rewe und Co: Kunden müssen mit weiteren Preiserhöhungen rechnen. (Symbolbild)
Kaufland, Rewe und Co: Kunden müssen mit weiteren Preiserhöhungen rechnen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Gottfried Czepluch / Michael Gstettenbauer / McPHOTO

Nach einer Umfrage der Münchner Forscher wollen viele Firmen in großem Umfang ihre Preise anheben. Im August lag der Ifo-Index der Preiserwartungen mit 47,5 Punkten nur um 0,1 unter dem Juli-Wert. In einzelnen Bereichen wie der Lebensmittelbranche will weiter fast jedes Unternehmen die Preise anheben. „Ein Auslaufen der Inflationswelle ist leider nicht in Sicht“, sagte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser.

Supermärkte werden weiter an der Preis-Schraube drehen

Im Gegenteil: In den kommenden Monaten rechnet er sogar mit höheren Inflationsraten: „Bislang ist von den Energieversorgern nur ein geringer Teil der kräftigen Anstiege der Börsenpreise für Strom und Erdgas an die Kunden weitergegeben worden“, sagte Wollmershäuser.

+++ Lidl und Kaufland: Radiomoderator hat als Kunde nur einen Wunsch – „ALLES dafür tun“ +++

„Das dürfte sich in den kommenden Monaten ändern und zu zweistelligen Inflationsraten führen. Die Verbraucher werden daher ihren Konsum einschränken, und die gesamte Wirtschaftsleistung wird in der zweiten Jahreshälfte schrumpfen.“

+++ Kaufland, Rewe und Co.: Unfassbar! So viel mehr musst du jetzt für Seife zahlen +++

Eine Preiserwartung von 47,5 bedeutet, dass der Anteil jener Unternehmen, die die Preise erhöhen wollten, um 47,5 Prozentpunkte höher ist als der Anteil der Betriebe, die die Preise senken wollen. Besonders hoch sind die Zahlen aktuell im Einzelhandel, noch am niedrigsten im Bauhauptgewerbe. (gb mit dpa)

Riesen-Ruckrüf bei Lidl, Aldi und Edeka

Lid, Aldi und Edeka rufen zahlreiche Käsesorten zurück. Mehr dazu hier >>>