Veröffentlicht inVermischtes

Kaufland-Mitarbeiterin bekommt unerwartet Post vom Arbeitgeber – der Inhalt haut sie um

Post vom Chef? Da kann man Schlimmes vermuten – gerade dann, wenn Arbeitgeber Kaufland aktuell reihenweise Filialen schließt.

u00a9 IMAGO/Pond5 Images

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitzt im baden-würrtembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Oha, Post vom Chef? Da bricht beim ein oder anderen wahrscheinlich direkt Angstschweiß aus. Wenn sich der Arbeitgeber bei einem meldet, befürchtet man immer direkt das Schlimmste.

Gerade Mitarbeitern von Kaufland könnte man es nicht verübeln, wenn sie bei einem Schreiben aus der Chefetage erst einmal Angst bekommen – schließlich verkündete Kaufland zuletzt, dass man mehrere Filialen in Deutschland schließen wolle (>> hier mehr dazu).

Aber was diese Kaufland-Mitarbeiterin von der Supermarkt-Kette zugeschickt bekam, hätte sie wohl in ihren kühnsten Träumen nicht erwartet.

Kaufland-Mitarbeitern bekommt Post vom Chef

Als die Mitarbeiterin das Paket öffnete, war sie derart von den Socken, dass sie sofort ein Foto des Inhalts auf X (ehemals Twitter) teilen musste. Und wenn wir sagen „von den Socken“, dann meinen wir auch sprichwörtlich „von den Socken“.

Denn was hatte Kaufland seiner Angestellten zukommen lassen? Tatsächlich ein Paar Socken, in den weiß-rot-Tönen des Supermarkts, inklusive Kaufland-Logo und dem aufgestickten Schriftzug: „Hier bin ich richtig!“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und sollte das nicht zur Motivation ausreichen, gab es zusätzlich noch ein DINA5-Blatt mit reihenweise aufmunternden Sprüchen zum Stichwort „Richtig“:

  • Richtig gute Vibes.
  • Richtig starke Leistung.
  • Hier macht’s richtig Klick.
  • Ihr habt’s richtig drauf.
  • Richtig schicker Laden.
  • Richtig schön hier.
  • Richtige Kaufländer.
  • Rot steht euch richtig gut.
  • Richtig viel Power.
  • Richtig schöner Tag.

„Kaufland wirklich anderes Level als Arbeitgeber“, freut sich die Mitarbeiterin auf X.

Wertschätzung oder Werbung?

Doch wie viel tatsächliche Wertschätzung für die Angestellten dahinter steckt, wird sich noch zeigen. Denn auf dem Prospekt hinter Socken und Motivationssprüchen ist zu lesen „Demnächst auf allen Kanälen“. Handelt es sich womöglich nur um eine ausgeklügelte Werbekampagne, die Kaufland bald auf alle Social-Media-Kanäle ausrollt?


Mehr News:


Auf X hat der Beitrag der Kaufland-Mitarbeiterin aber zumindest schon einmal effektiv zur Image-Pflege beigetragen. „Bin kurz davor, mich dort auch zu bewerben“, schreibt eine Userin. Eine andere Nutzerin pflichtet bei: „Bin mega happy, dort hin gewechselt zu haben.“

Werbung geglückt.