Veröffentlicht inVermischtes

Kaufland, Aldi, Rewe und Co: Preis für DIESES Produkt steigt – Kunden reißt die Hutschnur

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitz im baden-württembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Die Inflation lässt die Preise in die Höhe schnellen und das scheint auch bei Kaufland, Aldi, Rewe und Co. einfach kein Ende zu nehmen.

Bei der Verbraucherzentrale in Hamburg zeigt sich nun das ganze Ausmaß. Viele Kunden von Kaufland, Aldi, Rewe und Co. beschweren sich über eine dreiste Masche. „Mogelpackungen“, die mehr kosten, aber weniger Inhalt haben sollen.

Kaufland, Aldi, Rewe und Co: Kunden sind empört über „Mogelpackungen“

Es ist die „Mogelpackung des Monats“ im August und das aus gutem Grund: Der Inhalt im Becher Rama schrumpft von 500 auf 400 Gramm und der Preis ist gleich geblieben. Das Streichfett wird somit um satte 20 Prozent teurer. Der Preis beträgt seit der Schrumpfung mittlerweile 2,19 Euro.

Die Logos von Kaufland, Aldi und Rewe prangen am blauem Hintergrund.
Kaufland, Aldi, Rewe und Co: Ein Produkt wird immer teurer – zum Unmut der Kunden. (Symbolbild) Foto: imago images (Montage)

„So viele Beschwerden zu einer Mogelpackung haben wir in so kurzer Zeit noch nie erhalten. Die bekannte Marke ist bei uns schon öfter negativ wegen versteckter Preiserhöhungen aufgefallen. Sie ist unsere aktuelle Mogelpackung des Monats. Aber auch weitere Marken von Upfield stehen im Fokus“, heißt es in einer Mitteilung der Verbraucherzentrale Hamburg.

Und weiter: „Damit täuscht Upfield aus unserer Sicht mehr Inhalt vor, denn in die Packung schauen kann man vor dem Kauf natürlich nicht.“ Die Lebensmittelwächter bezeichnen das Phänomen der schrumpfenden Packungsgrößen als „Shrinkflation“.

Kaufland, Aldi, Rewe und Co: Hersteller verteidigt sich

Der Hersteller reagierte mit einem Schreiben an die Verbraucherschützer und verwies auf „dramatische Kostensteigerungen in unserer gesamten Lieferkette, einschließlich unserer Rohstoffe. Deshalb haben wir die Grammatur einiger unserer Produkte leicht reduziert. Diese Änderung ist auf unseren Verpackungen deutlich erkennbar.“ Es handele sich um einen außergewöhnlichen Schritt.

——————————

Das ist Kaufland:

  • gegründet 1968, Firmensitz in Neckarsulm (Baden-Württemberg)
  • das Unternehmen betreibt rund 1.300 Filialen, davon 667 in Deutschland und hat rund 132.000 Mitarbeiter
  • die Kette ist außerdem in Polen, Tschechien, Rumänien, Slowakei, Bulgarien, Kroatien und der Republik Moldau vertreten
  • ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe (ebenso wie Lidl)

——————————

In den vergangenen Jahren stieg der Preis für Rama immer wieder. 2008 lag der Preis für die klassische Rama noch bei 1,09 Euro für eine 500-Gramm-Packung mit 80 Prozent Fett, „bekommt man heute nur noch einen 400-Gramm-Becher mit 60 Prozent Fett zum Preis von 2,19 Euro“, monieren die Verbraucherschützer. Zuvor sei bei der Rama-Margarine bereits Rapsöl mit Wasser ersetzt und so Kosten gesenkt worden.

„Bezieht man die Teuerung bei Rama auf den tatsächlichen Fettgehalt im Produkt, sind das 235 Prozent innerhalb 14 Jahren. Oder anders ausgedrückt: Rama ist Jahr für Jahr 9 Prozent teurer geworden, und zwar 14 Mal hintereinander!“, schreibt die Verbraucherzentrale.

+++ Kaufland: Rückruf von beliebter Speise! Sie könnte zur Gefahr werden +++

Kaufland, Aldi, Rewe und Co: Auch andere Produkte betroffen

Aber nicht nur bei Rama wird getrickst. Auch bei anderen Streichfett-Marken wie Sanella wurde der Preis erhöht. Ein Becher kostet weiterhin 2,19 Euro, enthält aber nur noch 400 statt wie bisher 500 Gramm. Eine Preiserhöhung um satte 25 Prozent.

+++ Lidl und Kaufland ändern Strategie – Kunden werden das zu spüren bekommen +++

Bei „Becel Classi“ sank der Inhalt von 250 auf 225 Gramm. Der Preis liegt bei 1,99 Euro, also eine Erhöhung um elf Prozent und auch bei Lätta gibt es weniger Inhalt: 450 statt zuvor 500 Gramm. Beim konstanten Preis von 2,19 Euro eine Erhöhung um elf Prozent. (oa)