Veröffentlicht inVermischtes

Ikea: Kunden ärgern sich über hohe Versandkosten – jetzt reagiert das Unternehmen

Ikea: Kunden ärgern sich über hohe Versandkosten – jetzt reagiert das Unternehmen

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Ikea: Kunden ärgern sich über hohe Versandkosten – jetzt reagiert das Unternehmen

Ikea: Die Erfolgsgeschichte des Möbelhauses

Die schwedische Möbelhauskette Ikea erfreut sich in Deutschland bei Kunden großer Beliebtheit. Immer mehr Möbelhäuser entstehen und die Umsätze wachsen. Ikea erzielte im abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 in Deutschland einen Einzelhandelsumsatz von 5,325 Milliarden Euro.

Versandkosten-Ärger bei Ikea!

Während der Corona-Pandeme verlassen sich viele Ikea-Kunden auf den Online-Shop. Sie lassen sich ihre Ware bequem nach Hause liefern. Doch jetzt beschweren sich viele Kunden wegen der hohen Versandgebühren. Ikea reagierte schließlich auf die heftige Kritik.

Ikea: Kunden kritisieren hohe Versandgebühren

Auf der Facebook-Seite von Ikea häufen sich die Stimmen unzufriedener Kunden. Eine Frau schreibt etwa: „Liebes Ikea-Team….findet den Fehler ….ganz schön teuer so ein Deckelhalter inklusive Versand?“ Ein mitveröffentlichter Screenshot zeigt: Die Lieferkosten-/Servicekosten betragen 39 Euro.

+++ Ikea und Click & Collect – DAS löst bei Kunden heftige Diskussionen aus +++

Ähnlich geht es einem Kunden, der zwei Boxen bestellen will. Er fragt verärgert: „Echt jetzt? Habt ihr den Paketversand eingestellt? Kann doch nicht sein, dass zwei Samlaboxen per Spedition geliefert werden, oder?“ Auch er soll mehr als 30 Euro Liefergebühren zahlen.

Eine andere Kundin fordert: „Ihr solltet mal schnellstens eure Lieferkosten optimieren.“ Denn: „Ich würde gerne ein paar Sachen bestellen, aber ihr verlangt Speditionskosten. Was soll das? Ich habe bisher immer für Kleinteile 4,90 Euro Porto bezahlt.“

————————

Das ist Ikea:

  • 1943 in Schweden gegründet
  • Weltweit 433 Filialen
  • Verschiedene Franchise-Nehmer betreiben Ikea-Filialen in einzelnen Ländern
  • 211.000 Mitarbeiter weltweit

————————

Besonders wütend ist eine dritte Frau. Sie schreibt: „Wir sind als Familie seit über 30 Jahren Kunde! Jetzt werden wir NIE wieder etwas von Ikea kaufen.“ Sie habe fünf Stuhlkissen von Ikea bestellt und 38,02 Euro an Speditionskosten bezahlt. Eine andere Liefervariante sei von Ikea nicht angeboten worden. Dabei meint die Kundin: „Es wäre locker ein einfaches Paket möglich gewesen.“

————————

Mehr News:

Ikea: Oha! Möbelhaus verlangt DAS – sonst müssen Kunden draußen bleiben

Ikea: Probleme bei vielen beliebten Produkten – das steckt dahinter

Ikea-Kundin bestellt im Online-Shop – als das Paket bei ihr ankommt, traut sie ihren Augen nicht

————————

Und das sei noch nicht alles: „Leider waren die Kissen so flach und unbrauchbar, dass ich alle Kissen auf eigene Kosten wieder zurückgeschickt habe. Irgendwann bekam es Ikea auch hin, die Kissen wieder gut zu schreiben.“ Allerdings: „Nun soll ich aber auf den Speditionskosten sitzenbleiben, obwohl ich nichts bei Ikea letztlich gekauft habe.“ Völlig enttäuscht schreibt sie abschließend: „Keine Kissen, aber dafür die Ikea-Speditionskosten und mein Porto für zwei Retourpakete. Das war’s mit Ikea!!!“

Ikea verweist auf „Abweichungen“

Ikea hat bislang nicht auf den Vorfall reagiert. Zu den Vorfällen der anderen drei Kunden erklärt der Möbelriese indes: „Aus logistischen Gründen kann es bei manchen Artikeln zeitweise zu Abweichungen in der Art der Zustellung als auch der Frachtpreise kommen. Genauere Informationen erhältst du bei deiner Onlinebestellung im Warenkorb, sobald die Lieferkosten berechnet werden. Am besten, du versuchst es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.“ Ikea-Kunden müssen damit weiter Geduld mitbringen, oder aber bei einem anderen Möbelladen einkaufen, wenn sie die hohen Speditionskosten nicht zahlen möchten. (nk)

Eine Ikea-Kundin wollte sich ein neues Esszimmer einrichten. Beim Blick auf ein Angebot stieg in ihr allerdings Wut auf. Warum, erfährst du hier .