Hund: Tragisch! Welpen in Plastiktüte entsorgt – für die meisten kommt jede Hilfe zu spät

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen

Der Hund soll ja eigentlich der beste Freund des Menschen sein. Doch manchmal verhält sich der Mensch keineswegs wie sein bester Freund – ganz im Gegenteil.

So ist es auch in diesem Fall. Sieben Hunde-Welpen wurden einfach in einem Beutel am Straßenrand einer griechischen Insel zurückgelassen. Für vier von ihnen kam jede Hilfe zu spät.

Hund: Tragisch! Welpen in Plastiktüte entsorgt

Die Situation ereignete sich auf der griechischen Insel Kreta. Dort hörte eine Frau am Straßenrand ein verzweifeltes Winseln. Sie entdeckte einen Beutel, aus dem das Winseln offenbar kam. Als die den Plastikbeutel öffnete, entdeckte sie darin mehrere Welpen, die leblos wirkten.

---------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

Glücklicherweise hatte sie von einem Tierheim in der Region gehört und kontaktierte „Takis Shelter“ in der Stadt Ierapetra. Nachdem sie dem gleichnamigen Besitzer die Situation erläutert hatte, machte sich dieser auf den Weg, um den jungen Hunden zu helfen.

Hund: Für die meisten Welpen kommt jede Hilfe zu spät

Tragischerweise musste Takis vor Ort feststellen, dass vier der sieben Welpen bereits nicht mehr lebten. Die anderen drei nahm er mit ins Tierheim und kümmerte sich dort um sie.

---------------

Weitere Hunde-News:

Hund: Vierbeiner wollte nur etwas trinken – doch dann beginnt ein riesiges Drama!

Hund: Mädchen sucht zwei Jahren ihren Vierbeiner – Vater fassungslos, als er den Fernseher einschaltet

Hund: Deutscher Urlauber tötet Vierbeiner mit einem Hammer – jetzt droht ihm diese Strafe

---------------

Das Geschehen dokumentierte er in einem Youtube-VIdeo, das er am Montag veröffentlichte. Immerhin gibt es auch gute Nachrichten, denn den drei jungen Hunden geht es offenbar deutlich besser. Sie wurden mit einem Fläschchen aufgepeppelt. In seinem Video schrieb der Tierheimbesitzer: „Es war ein Wettlauf gegen die Zeit. Aber die Kleinen waren stark. Und sie schafften es alle!“

Die drei Welpen entwickeln sich offenbar prächtig. Mittlerweile bekommen sie nicht mehr ein Fläschchen, sondern richtiges Hundefutter. Außerdem haben sie Laufen gelernt. Immerhin für sie gab es also ein Happy-End. Wer die süßen Hunde dort ausgesetzt hat, ist offenbar nicht bekannt. (gb)