Hund: Nicht wenige Halter machen bei ihrer Fellnase DIESEN krassen Fehler – wie sieht es bei dir aus?

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Na, auf DIESE Masche des eigenen Hundes sollte man nicht reinfallen...

Klar, der Blick vom Hund ist total süß, man schmilzt förmlich dahin. Wie kann da widerstehen, dem Hund nicht doch Leckerli zu geben. Doch, vorsicht! Eine bestimmte Sorte von Futter ist für die Fellnase ziemlich ungesund.

Das hat laut „Business Insider“ jetzt eine Studie ergeben.

Hund: Nicht wenige Halter machen bei ihrer Fellnase DIESEN krassen Fehler – wie sieht es bei dir aus?

Es geht um das sogenannte „Barfen“. Hundelose Menschen werden mit diesem Begriff wahrscheinlich nichts anfangen können, aber der ein oder andere Hundebesitzer wird ihn mit Sicherheit schon einmal gehört haben.

Das Wort bezeichnet das Verfüttern „Biologisch Artgerechten Rohen Futters“. Bedeutet: Der Hund bekommt ausschließlich rohes Futter zu essen. Damit soll eine möglichst natürliche Ernährung sichergestellt werden.

---------------

Die beliebtesten Hunde-Rassen in Deutschland:

  • Platz 1: Labrador Retriever
  • Platz 2: Golden Retriever
  • Platz 3: Deutscher Schäferhund
  • Platz 4: Jack Russel Terrier
  • Platz 5: Yorkshire Terrier

-----------------

Hund: Füttern von Rohfleisch kann gefährlich sein!

Doch jetzt kam raus: Das Füttern von rohem Fleisch kann die Gesundheit gefährden! Das gilt nicht nur für den Hund, sondern auch für seinen Besitzer.

Juliana Menezes und Constanca Pomba von der Universität Lissabon untersuchten in 70 Haushalten Hunde und deren Besitzer auf Bakterien. Dabei wurde nach einem Gen in den Bakterien gesucht, welches gegen das Antibiotikum Colistin resistent ist. Dieses wurde bei drei Menschen und zwei Hunden gefunden. Bedeutet: Das Antibiotikum wirkt bei ihnen nicht.

Hund: Studie bringt Licht ins Dunkeln

Doch woher könnten diese multiresistenten Bakterien stammen? Bei einer weiteren Studie wurden Nass-, Trockenfutter und Rohfleisch untersucht. Eindeutiges Ergebnis: In jedem der Rohfutterprodukte fanden die Forscher das multiresistente Bakterium!

++ Willi Herren (†45): „Ich habe gebrüllt“ – Sohn Stefano verrät erstmals traurige Details, als sein Vater gefunden wurde ++

„Unsere Studie zeigt, dass rohgefrorene Futtermittel für Hunde Enterokokken tragen, die antibiotikaresistent sind. Darunter auch Antibiotika wie Linezolid. Diese werden zur Behandlung von Infektionen beim Menschen eingesetzt“, erklären die Forscher.

Hund: Rohfleisch lieber vorher kochen

Es wird daher empfohlen die rohen Lebensmittel zumindest zu kochen, um diese Bakterien abzutöten. Denn wie Professorin Petra Wolf, Leiterin der Abteilung Ernährungsphysiologie und Tierernährung an der Universität Rostock, dem „Business Insider“ erklärt, können mit dem rohen Fleisch auch viele verschiedene Krankheitserreger wie Viren, Bakterien oder Parasiten übertragen werden. Diese können dann auch von dem Hund an den Menschen weitergeben werden.

---------------

Weitere Hunde-Themen:

Hund: Expertin erklärt auffälliges Verhalten – macht es dein Vierbeiner auch?

Hund in NRW: Deswegen sollten Besitzer gerade besonders vorsichtig sein

Hund in Dortmund: Drama um Husky! Frau hat dringende Bitte – „quälend für mich“

-----------------

Also liebe Hundebesitzer: Obacht, was ihr eurem Hund da so zum Fressen gibt!

Wenn dir Hunde am Herzen liegen, dann wird dich das schockieren: Eine Influencerin hat nämlich ihren kerngesunden Vierbeiner einschläfern lassen! Was da los war, liest du hier. (cf)