Veröffentlicht inVermischtes

Hochzeit: Braut schmeißt riesige Party mit 200 Gästen – was sie mit der Rechnung macht, ist unfassbar

Nachdem die riesige Hochzeit gefeiert wurde, kam eine dicke Rechnung auf die Braut zu. Was sie damit vorhatte, ist unglaublich.

Die Rechnung am Ende der Hochzeit führte zu großem Streit.
u00a9 imago stock&people

Hochzeits-Checkliste: Schritt für Schritt zur perfekten Trauung

Nach der Verlobung startet die aufregende Zeit der Hochzeitsvorbereitung. Wie man eine unvergessliche Trauung ohne Zeitdruck erlebt, erklären wir hier.

Den großen Tag, an dem sich glückliche Pärchen das Eheversprechen geben, stellt sich jeder unterschiedlich vor. Während die einen im kleinen Kreise mit den engsten Freunden und der Familie ihre Hochzeit feiern und andere am liebsten nur zu zweit durchbrennen wollten, gibt es auch Paare, die es gar nicht groß genug haben können.

So war es auch bei diesen beiden. Ihre Hochzeit feierten die zwei mit ganzen 200 Personen. Das es danach eine riesige Rechnung gab, wird wohl die wenigsten überraschen. Doch diese führte zu einem großen Streit.

Hochzeit: Krasse Abrechnung zum Schluss

Wer bezahlt am Ende die dicke Rechnung, die nach der Hochzeitsfeier übrig bleibt? Das war zumindest die große Frage, über die sich diese beiden Schwestern stritten. Die Schwester der Braut schilderte ihre Erlebnisse auf Reddit und fragte die Community nach ihrer Meinung. „Meine Schwester, 26 Jahre alt, verließ mich und meine Mutter während der Scheidung meiner Eltern, als sie ungefähr 15 Jahre alt war. Weder mein Vater noch sie halfen uns, als meine Mutter sehr krank war“, erzählte sie. Ihre Schwester und sie waren praktisch Fremde.


Auch interessant: Hochzeit im Zoo Duisburg: Paar gibt sich vor Koalas das Ja-Wort – und hat jetzt ein großes Problem


Nach dem Tod der Mutter kam die Schwester zwar zur Beerdigung, half aber nicht bei der Organisation. Im Testament dann der Schock: Auch ihre Schwester bekam Geld, obwohl sie sich nie um die gemeinsame Mutter gekümmert hatte. Als die Schwester heiratete, gab sie Unsummen für Hochzeit, Flitterwochen und Catering aus. Und dann kam der große Streit, wie der britische „Mirror“ berichtete.

Ihre Schwester soll zahlen

Die Braut verlangte von ihrer Schwester, sie solle doch die große Endrechnung der Hochzeit bezahlen, da sie mehr Erbe erhalten hatte. „Ich sagte ihr, dass das Geld, das meine Mutter hinterlassen hatte, fair sei, wenn man bedenkt, dass sie sich seit etwa elf Jahren nicht gesehen hatten“, versuchte die Schwester der Braut zu erklären. Doch das sah sie überhaupt nicht ein und wurde richtig wütend.


Das könnte dich auch interessieren:


In den sozialen Medien ergriffen fast alle Nutzer Partei für die Schwester der Braut. Die Braut wurde als „lächerlich“ bezeichnet, die versuche, ihre Geschwister zu „betrügen“. Viele unterstellten ihr auch, sie hätte ihre Schwester nur zur Hochzeit eingeladen, damit sie am Ende dafür zahlt.