Veröffentlicht inVermischtes

Dieses Hausmittel ist ein Muss im Winter – es ist so simpel

Im Winter leiden immer mehr Menschen unter Erkältungen. Statt Medikamenten aus der Apotheke gibt es hier ein geheimes Hausmittel.

Es gibt ein Hausmittel gegen Ohrenschmerzen, das du unbedingt kennen musst.
u00a9 imago stock&people

Was sagt ein Antikörpertest nach einer Impfung aus?

So kann man auch nach einer Impfung mithilfe eines Antikörpertests herausfinden, ob man sich in Vergangenheit bereits mit Covid-19 infiziert hat.

Winterzeit heißt Erkältungszeit. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen sind nur einige der Symptome, über die viele Deutschen im Winter klagen. Neben dem Gang zur Apotheke und dem Kauf von teuren Medikamenten lohnt es sich, erst einmal in den eigenen Küchen- oder Badezimmerschrank zu schauen. Einige Hausmittel sind nämlich wahre Geheimwaffen.

+++ Hausmittel ist der große Retter bei Halsschmerzen – und es ist extrem günstig +++

Oma hat’s uns schon gezeigt: Die Geheimwaffe gegen Ohrenschmerzen ist die altbekannte Zwiebel. Sie peppt nicht nur allerlei Gerichte auf, sondern hat auch eine heilende Wirkung. Wir verraten dir, wie du damit deine Ohrenschmerzen im Handumdrehen heilen kannst.

Beliebtes Hausmittel als Geheimwaffe für deine Krankheit

Die Zwiebel ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Ohrenschmerzen und war schon bei unseren Urgroßeltern ein echter Klassiker. Zwiebeln enthalten Schwefelverbindungen, die entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Um die Wirkung der Zwiebel zu entfachen, muss man nur ein Zwiebelsäckchen machen.


Auch interessant: Hausmittel wirkt Wunder in der Erkältungs-Zeit – fast jeder hat es zuhause


Um ein Zwiebelsäckchen herzustellen, brauchst du ein Stofftuch oder einen Stoffbeutel, aber auch eine Stoffsocke ist möglich. Hierein gibt man dann eine kleingehackte Zwiebel. Beim Zerkleinern der Zwiebel werden Lauchöle freigesetzt, die entzündungshemmend wirken. Das mit Zwiebeln gefüllte Tuch oder die Socke muss anschließend erwärmt werden. Dazu kann der Zwiebelwickel zwischen zwei Wärmflaschen gelegt, über Wasserdampf oder in der Mikrowelle erwärmt werden. Aber Vorsicht: Das Hausmittel darf nicht zu heiß sein.

Wie wird ein Zwiebelsäckchen angewendet?

Das warme Zwiebelsäckchen wird anschließend auf das Ohr gelegt. Am besten mit einem Stirnband oder einer Mütze fixieren. Kleiner Tipp: Am besten ein altes Kleidungsstück verwenden, da der etwas unangenehme Zwiebelgeruch abfärben kann. Bis zu zwei Stunden kann das Säckchen auf dem Ohr bleiben und die Ohrenschmerzen sollten nachlassen. Die Anwendung lässt sich aber auch problemlos mehrmals wiederholen.


Das könnte dich auch interessieren:


Aber: Ohrenschmerzen sollten ernst genommen werden! Zwiebelsäckchen als Hausmittel sind dazu gedacht, bei ersten Krankheitsanzeichen für eine Linderung der Beschwerden zu sorgen. Werden die Ohrenschmerzen schlimmer, ist der Besuch beim Arzt unerlässlich.