Edeka: Bei diesem Anblick verstehen einige Kunden die Welt nicht mehr

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Da mussten einige Kunden von Edeka die Stirn runzeln.

Als sie von ihren Einkäufen bei Edeka nach Hause gekommen waren und einen genauen Blick auf die erworbenen Produkte warfen, waren sie plötzlich irritiert. Grund für die Verwirrung ist ein Gesetz, das ab Januar in Kraft tritt. Aber eins nach dem anderen.

Edeka: Pfand oder kein Pfand?

Auf der Facebook-Seite von Edeka veröffentlichte ein Kunde zuletzt ein Foto von zwei Apfelsaft-Flaschen der Edeka-Eigenmarke, die er zuvor im Markt gekauft hatte. Das Kuriose: Obwohl es sich bei den beiden Flaschen um das gleiche Produkt handelt, musste der Kunde bei der einen Flasche Pfand entrichten und bei der anderen nicht.

„Könnt ihr mir vielleicht erklären, weshalb man einmal Pfand und einmal keinen Pfand bei dem identischen Produkt zahlen muss“, fragt der Edeka-Kunde: „Irgendwie erschließt sich mir hier die Logik nicht.“

Ein anderer Kunde hatte ähnliches entdeckt. Bei ihm waren es zwei Maracujasaft-Flaschen (ebenfalls von der Edeka-Eigenmarke), für die er einmal Pfand zahlen musste – und einmal nicht. „Gleiche Flasche, die link ohne Pfand die rechte mit Pfand. Am gleichen Tag gekauft“, stellte er verwundert fest.

---------------------

Mehr zum Thema:

Rewe, Aldi, Edeka, Lidl & Co: Zusammenbruch von Lieferketten befürchtet! Geht auch deutschen Supermärkten bald die Ware aus?

Edeka, Rewe, Aldi und Co.: Klopapier-Ärger! Kunden müssen sich bald DARAUF einstellen

Aldi, Lidl, Rewe: Kunden steht große Neuerung in Supermärkten bevor – doch es gibt ein ekliges Problem

---------------------

Edeka und Co.: Pfand auf Einwegflaschen

Der Hintergrund ist leicht erklärt. Das Bundeskabinett hatte bereits vor Monaten in einer Novelle für das Verpackungsgesetz einige Neuerungen beschlossen. So ist ab kommendem Jahr auch für alle Einweg-Getränkeflaschen aus Kunststoff ein Pfand verpflichtend. Bislang mussten Kunden für solche Flaschen kein Pfand zahlen.

Bei Edeka sowie anderen Märkten werden die pfandfreien Flaschen nun sukzessive von jenen Flaschen ersetzt, für die Kunden Pfand abdrücken müssen. „Auf Saftflaschen wird jetzt auch ein Einwegpfand erhoben“, erklärt ein anderer Kunde: „Warte mal ein paar Wochen, dann ist auf allen Flaschen Pfand.“

Und wieder ein anderer fügt hinzu: „Das eine ist eine alte Flasche, das andere eine neue Flasche. Demnächst gibt es dann nur noch Flaschen mit Pfand.“