Veröffentlicht inVermischtes

Edeka: Ausgerechnet DIESE Produkte kosten plötzlich deutlich mehr – Kunden entsetzt

Kunden von Edeka hatten sich zuletzt verwundert die Augen gerieben. Schuld war diese Preis-Entwicklung!

© imago/Ralph Peters

Supermark vs. Discounter

Das ist der Unterschied

Da mussten einige Kunden von Edeka sich offenbar verwundert die Augen reiben. Zuletzt waren sie wegen mehrerer Entscheidungen der Supermarktkette ganz schön irritiert. Es geht um das Sortiment in den Filialen und die Preisgestaltung. Aber der Reihe nach.

Edeka hatte sich in jüngerer Vergangenheit mit mehreren Großkonzernen auf Preis-Streitereien eingelassen: Pepsi, Mars, Heinz (Ketchup), Granini, Lays (Kartoffelchips), Coca Cola – so manche Produktpalette großer Lebensmittelhersteller flog bei Edeka zuletzt zeitweise aus den Regalen. Gleichzeitig hatte die Supermarktkette dann regelmäßig die jeweiligen Produkte der Eigenmarken in den Fokus gerückt. Und genau dabei löste eine Entscheidung bei manchen Kunden zuletzt großes Stirnrunzeln aus.

Edeka passt bestimmte Preise an

Denn während die vergleichsweise hochpreisigen Marken-Produkte von Coca Cola, Mars und Co. zeitweise aus dem Sortiment genommen wurden, passte Edeka manche Preise der jeweiligen eigenen Produkte fast auf das Niveau der entsprechenden Markenprodukte an. Aufgrund globaler Lieferschwierigkeiten sowie gestiegener Rohstoff- und Energie-Preise hätte der Konzern diese Preise wohl ohnehin erhöhen müssen. Doch es ist der Zeitpunkt der Preisanpassungen, der manche Kunden mehr als nur irritiert.

+++ Edeka: Nach Endlos-Streit – kommt jetzt DIESES Kultgetränk wieder zurück in die Regale? +++

So schreibt eine Kundin auf der Facebook-Seite von Edeka: „Ich finde es bemerkenswert, dass ihr Produkte von Coca Cola und Mars aus den Regalen nehmt und eure Eigenmarke fast an die Markenprodukte angeglichen habt.“


Mehr zum Thema: Edeka: Kundin von DIESER Regel an Käsetheke empört – „Absolute Frechheit“


Das sieht ein anderer Kunde ähnlich. „Hallo Edeka, also die Mayonnaise eurer Eigenmarke für 1,69 Euro zu verkaufen ist nun wirklich eine Frechheit. Da kann ich ja gleich die Markenmayonnaise von Heintz mir zulegen“, beschwert der Kunde sich und stellt klar: „Sorry, aber so nicht.“


Mehr zum Thema: Edeka und Rewe: Nächster Lieferstreit – jetzt fehlen auch DIESE beliebten Produkte im Regal


Edeka-Eigenmarke steigt im Preis

Auch die Preisvergleichs-App „Smhaggle“ stellt in einer Analyse fest, dass bei Edeka und auch Rewe zuletzt speziell die Produkte der Eigenmarken deutlich teurer geworden sind. So seien Preise für Fremdartikel im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 Prozent gestiegen, während die Preise der Eigenmarke „Gut & Günstig“ um 24 Prozent anstiegen.