Veröffentlicht inVermischtes

Edeka, Aldi und Co.: Stiftung Warentest nimmt Butter unter die Lupe – mit schockierendem Ergebnis

Butter gleich Butter? Mitnichten! Stiftung Warentest hat Marken- und Discounter-Butter getestet. Das Ergebnis ist schockierend.

Edeka, Aldi und Co.
u00a9 imago/Roland Mu00fchlanger

Supermarkt vs. Discounter!

Das ist der Unterschied

Test-Hammer bei Edeka, Aldi und anderen Supermärkten! Butter gehört zum Klassiker in jeder Küche, kommt als Aufstrich, zum Backen oder zum Braten zum Einsatz. Doch Butter ist nicht gleich Butter, denn neben verschiedener Arten von Butter (Margarine, „echte“ Butter etc.), sind auch die Preise ziemlich unterschiedlich.

Vor allem der Vergleich zwischen Markenbutter und Eigenmarken von Edeka, Aldi und anderen Discountern und Supermärkten hat es in sich! Das beweist jetzt Stiftung Warentest.

Edeka, Aldi und Co: Marken- und „Billig“-Butter im Test

Sie hat 30 Butterprodukte unter die Lupe genommen, darunter mildgesäuerte Butter, Süßrahmbutter sowie Sauerrahmbutter. Getestet wurden Markenprodukte wie „Landliebe“, „Kerrygold“ und „Weihenstephan“, aber auch Discounter-Produkte wie „Aldi Süd Milfana Deutsche Markenbutter“, „Rewe ja! Deutsche Markenbutter“ und „Netto Gutes Land“.

Überraschendes Ergebnis: Markenbutter nicht zwingend besser

Insgesamt konnte im Test jede zweite Butter überzeugen, doch Platz 1 haben sich gleich zwei Produkte geholt: die „Gut & Günstig Deutsche Markenbutter“ von Edeka sowie „Sachsen Mild Unsere Butter“. Beide Sorten haben die Gesamtnote 1,8 erhalten, überzeugen vor allem in Sachen „Streichfähigkeit“ und „Mikrobiologische Qualität“.


Mehr News:


Mit der Note 1,9 knapp dahinter sind die beiden Buttersorten „Aldi Süd Milfana Deutsche Markenbutter“ und „Frau Antje Beste Butter“, kommt Stiftung Warentest zum Ergebnis.

Das Ergebnis wird für viele Kunden schockierend sein. Teure Markenbutter muss demzufolge nicht zwingend besser sein als die günstige Alternative vom Discounter.