Veröffentlicht inVermischtes

dm: Kundin schaut ins Regal und hat eine böse Vermutung – „Wird es wohl auch nicht mehr lange geben“

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Der ein oder andere Kunde von dm dürfte mittlerweile ein bestimmtes Produkt vermissen.

Nein, diesmal ist weder die Rede von Klopapier noch von Desinfektionsmittel. Doch frischgebackene Eltern müssen sich bei dm dennoch nach einer Alternative umsehen.

dm: Kundin verwundert – Wo sind die Windeln?

Denn sie stellen sich nach der Geburt meistens dieselbe Frage: Sag mal, wie viele Windeln kann so ein kleiner Mensch eigentlich verbrauchen?! Gibt man die Frage bei Google ein, erhält man folgende Antwort: Etwa fünf Windeln pro Tag, das machen etwa 150 pro Monat. Da braucht man schon mal einen großen Vorrat!

Umso nervenaufreibender ist es dann, wenn man bei dm vor einem Regal steht und die üblicherweise verwendeten Windeln einfach nicht finden kann.

——————————————————–

Das ist dm:

  • betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland
  • weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

——————————————————–

++++ dm: Wegen Omikron – Drogeriemarktkette bereitet sich auf den Ernstfall vor ++++

dm: Kundin hat klare Meinung – „Keine Alternative“

Auf Facebook wendet sich die Kundin an das Unternehmen. „Leider habt ihr nach den Lillydoo nun auch die ‚Rascal’ und die ‚Rascal und Friends’-Windeln aus dem Markt verbannt.“ Daraus zieht die Kundin folgenden Entschluss und befürchtet: „Dann wird es sie online sicher auch nicht mehr lange geben. Wenn ihr damit die Strategie verfolgt, dass die Kunden auf ‚Babylove’-Windeln umsteigen, müsst ihr aber an eurer Qualität arbeiten. Für mich sind sie keine Alternative.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch einer anderen Kundin ist das leere Rascal-Fach aufgefallen. „Muss ich dir (leider) zustimmen. Die ‚Babylove’-Windeln riechen nach kurzer Zeit schon stark nach Urin. Das geht gar nicht!“, antwortet sie auf den Beitrag.

Daraufhin meldet sich dm selbst zu Wort.

——————————————————–

Mehr dm-Themen:

dm: Gesundheitsgefahr! Lebensmittel wird zurückgerufen

dm: Kundin sucht verzweifelt nach Produkt – Drogerie hat eine schlechte und eine gute Nachricht!

dm erweitert beliebten Service für Kunden – doch es gibt einen Haken

——————————————————–

dm: ‚Rascal’- Windeln noch online erhältlich

„Die Lillydoo sowie die ‚Rascal+Friends’-Windeln sind online erhältlich. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage in den Filialen nicht hoch genug war“, erklärt dm die Situation.

++++ dm, Alnatura und Co: Rückruf! Gefahr von Vergiftungserscheinungen nach verheerender Verwechslung ++++

Weiter fügt das Unternehmen hinzu: „Der Hinweis ‚nur online’ neben dem Produkt wurde entfernt und man erkennt einen online exklusiven Artikel erst, wenn man auf das Produkt draufklickt. Eine vorgesehene Auslistung konnten wir im System nicht entdecken.“

Also offiziell sollte es die Windeln also noch zu kaufen geben. (ali)