dm: Kundin irritiert von Kassenzettel-Chaos – Drogeriemarkt gibt wichtigen Hinweis

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Beschreibung anzeigen

Verwirrung bei einer dm-Kundin!

Als sie an der dm-Kasse ihren Einkauf abschließen wollte, erhielt sie plötzlich einen digitalen Bon auf ihrem Handy – ohne, dass sie jemals einen solchen beantragt hatte!

dm-Kundin irritiert: Plötzlich bekommt sie digitalen Kassenbon

Auf Facebook bat sie dm um Hilfe – denn sie hat überhaupt gar keine Lust auf einen digitalen Kassenzettel! „Wie deaktiviere ich bitte den E-Bon?“, fragt sie. „Plötzlich war er in der App von alleine aktiviert, ohne mein Wissen.“

---------------------------------------------------------

Das ist dm:

  • betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland
  • weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

---------------------------------------------------------

Einfach plötzlich ein neuer Kassenbon, ohne dass man ihn überhaupt will? Kein Wunder, dass die Kundin irritiert ist. Lieber hätte sie alles wie gewohnt – den klassischen Zettel in Papierform.

Ist das jetzt plötzlich nicht mehr möglich?

dm antwortet Kundin – Drogeriemarkt spricht Klartext

Auf die Frage der Kundin reagiert dm mit einer ausführlichen Antwort: „Um den eBon zu erhalten, ist es notwendig, dass der QR-Code (digitale Kundenkarte) der Mein dm-App am Kundenscanner der Kasse gescannt wird. Du kannst selbst entscheiden, ob du den Kassenbon weiterhin ausgedruckt in Papierform erhalten möchtest oder ob der eBon ausreicht. Sofern du den Kassenbon in Papierform erhalten möchtest, teile dies bitte direkt an der Kasse mit.“

--------------------

Mehr zu dm:

dm: Corona-Selbsttests nicht mehr im Angebot? Der Drogerie-Markt klärt auf

dm, Aldi und Co.: Viele Kunden erleichtern sich den Einkauf – doch ist das wirklich erlaubt?

dm-Kundin holt Online-Bestellung ab – bei DIESER Notiz muss sie zweimal hinschauen

--------------------

So weit, so gut. Aber kann die Kundin, die den eBon ja offenbar nicht will, diesen auch einfach abbestellen?

Leider nein! Der Drogeriemarkt spricht hier Klartext: „Es ist nicht möglich, den eBon zu deaktivieren. Sofern du die Mein dm-App nicht nutzt, bekommst du den Kassenbon weiterhin ausgedruckt in Papierform.“ (at)