dm, Aldi und Co.: Viele Kunden erleichtern sich den Einkauf – doch ist das wirklich erlaubt?

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Beschreibung anzeigen

Das macht fast jeder Kunde bei dm, Aldi und Co. Doch ist das eigentlich erlaubt oder illegal?

+++ Saturn, Media Markt und Co.: Rückruf! Dieses Produkt kann eine enorme Gefahr darstellen +++

Denn nicht alles, was Kunden so bei dm, Aldi und Co. machen, ist tatsächlich in Ordnung. Doch wie verhält es sich bei „Schnupperproben“ im Supermarkt oder der Drogerie?

dm, Aldi und Co.: Viele Kunden machen es einfach – doch dürfen sie das eigentlich?

Shampoo ist nicht gleich Shampoo. Die riesige Auswahl in den Supermärkten und Drogerien kann erschlagend wirken. Zwischen Jasminblüte und Teebaumöl scheint es alles für das Haar zu geben. Viele Kunden greifen daher zu einem simplen Trick.

-------------------------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland...
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin
  • dm wurde 1973 gegründet und hat seinen Sitz in Karlsruhe

-------------------------------------

Im Laden ist es üblich, dass kurz an der Schampoo- oder Duschgelflasche gerochen wird. Da ist schon nichts dabei werden sich die meisten Menschen denken. Aber ist die kurze Duftprobe im Geschäft erlaubt?

Laut „Focus“ sei das absolut bedenkenlos. Solange das Produkt nicht beschädigt wird, habe der Kunde das Recht, es zu probieren. Jedoch ist das nicht bei allen Produkten zugelassen.

+++ Ikea: Beliebte Produkte nicht verfügbar – das steckt dahinter +++

So warnt der Verbraucherschutz davor, Lebensmittel im Supermarkt zu kosten. Obst oder Gemüse aus der Verpackung zu naschen, um es dann zurück in die Ablage zu stellen, kann sogar heftige Konsequenzen haben. Tatsächlich handelt es sich in so einem Fall um Diebstahl und ist eine Straftat.

-------------------------------------

Mehr zum Thema Einkaufen:

-------------------------------------

dm, Aldi und Co.: Müssen Kunden zahlen, wenn etwas kaputt geht?

Und wie sieht es aus, wenn einem beim Einkaufen ein Missgeschick passiert? Muss der Kunde zahlen, wenn zum Beispiel eine Glasflasche herunterfällt?

„Focus“ zufolge seien Verbraucher zwar gesetzlich dazu verpflichtet für die kaputte Ware zu zahlen, allerdings haben die meisten Geschäfte eine Versicherung, weswegen die Kunden in den seltensten Fällen zur Kasse gebeten werden – wahrscheinlich, damit sie auch weiterhin Treue Kunden bei dm, Aldi und Co. bleiben. (neb)