Veröffentlicht inVermischtes

DHL-Kunden verwirrt, weil Lieferwagen nicht bei ihnen hält – das steckt dahinter

Immer mehr Kunden von DHL sind irritiert, weil die Lieferwagen einfach an ihren Häusern vorbeifahren – ohne zu halten!

u00a9 IMAGO/Hanno Bode

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Kunden von DHL waren in jüngerer Vergangenheit immer wieder frustriert wegen einer ganz bestimmten Beobachtung, die sie bei der Zustellung ihrer Pakete machten. Es geht um erwartete Pakete, die Zustell-Fahrzeuge des Paketdienstes und verdutzte Empfänger. Aber der Reihe nach…

Viele Empfänger von wichtigen Sendungen verfolgen die Zustellung auf den Apps von Paketdiensten wie DHL gerne im Live-Tracking. In der Sendungsverfolgung können die Kunden am Tag der Zustellung ganz genau sehen, wo sich ihre Pakete momentan befinden.

DHL: Warum fährt der Lieferwagen weiter?

Was viele Kunden regelmäßig beobachten: Die Sendungsverfolgung zeigt ihnen an, dass der Bote gleich bei ihnen ist. Die Kunden können den Lieferwagen sogar schon in ihrer Straße sehen. Doch dann passiert: nichts. Der DHL-Bote fährt mitsamt der Sendung weiter, ohne beim Empfänger geklingelt zu haben.

Anschließend erhält der Empfänger lediglich die Nachricht, die Sendung könne im Paketshop abgeholt werden. In den sozialen Netzwerken diskutieren DHL-Kunden seit geraumer Zeit über dieses Phänomen.

DHL-Kunden diskutieren

DHL gab diesbezüglich unlängst eine Erklärung ab: „Seit Corona werden Pakete mit Ident-Check und Nachnahme in Filialen gebracht, trotz des angezeigten Zustellversuchs. Oftmals werden Details bezüglich des Zolls auch online angezeigt, aber leider nicht bei jedem Paket übermittelt. Wenn man etwas aus dem Ausland erwartet, kann man aber auch alles diesbezüglich in unserem Chat oder über die Hotline erfahren.“



Andere Kunden von DHL hatten derweil zuletzt ganz andere Probleme. Nachdem sie zum Zeitpunkt der Paketzustellung nicht zuhause waren und Benachrichtigungskarten erhalten hatten, mussten die Kunden feststellen, dass die Karten beschädigt waren. Ihre große Sorge: Mit dem defekten Barcode auf den Karten könnten sie in den Paketshops ihre Pakete nicht erhalten. Für diese Kunden gab es umgehend Entwarnung: Schließlich reicht es aus, wenn man in den Filialen seinen Ausweis vorzeigt.

Markiert: