Deutsche Post: Fiese Masche! So dreist nutzen Betrüger derzeit Arbeitslose aus

Deutsche Post: Betrüger spielen zur Zeit ein doppelt falsches Spiel. Dreh- und Angelpunkt ihres perfiden Systems: Packstationen (Symbolbild)
Deutsche Post: Betrüger spielen zur Zeit ein doppelt falsches Spiel. Dreh- und Angelpunkt ihres perfiden Systems: Packstationen (Symbolbild)
Foto: Federico Gambarini/dp

Gleich doppelte Abzocke! Betrüger nutzen zurzeit das Briefsystem der Deutschen Post aus, um sowohl Arbeitssuchende als auch Käufer auf Online-Plattformen über den Tisch zu ziehen.

Dreh- und Angelpunkt ihres perfiden Systems sind dabei die Packstationen der Deutschen Post, wie unser Partnerportal „News38“ berichtet.

Deutsche Post: Perfide Masche nutzt Gutgläubigkeit der Arbeitslosen aus

Als Hartz 4-Empfänger oder Arbeitssuchender sitzt das Geld nicht gerade locker. Da kann ein wenig zusätzlich verdientes Geld nicht schaden.

++„Querdenker“ in Hannover: Es ist weit gekommen – Polizei will Schutzzonen schaffen++

Die finanziellen Engpässe von Arbeitssuchenden nutzen jetzt Betrüger im Harz und in Goslar aus, um auf Kosten anderer selbst Reibach zu machen.

Deutsche Post: Interessenten sollen leere Briefe verschicken

Mit einer speziellen Stellenausschreibung machen sie auf sich aufmerksam. Demzufolge können die Arbeitssuchenden ganz leicht etwas Geld verdienen, indem sie leere Brief mit per Mail geschickten Wertmarken oder DHL-Labels an Packstationen aufgeben.

-----------------

Das ist die Deutsche Post:

  • Ist seit dem 2. Januar 1995 ein Privatunternehmen
  • War vorher eine Bundesbehörde
  • Hauptsitz ist in Bonn (NRW)
  • nennt sich jetzt Deutsche Post DHL Group
  • Beschäftigt über 500.000 Mitarbeiter
  • Machte 2020 einen Umsatz von mehr als 66 Milliarden Euro

----------------------------

Um die Aufträge zu erhalten, müssten sich Interessenten jedoch erst einmal eine spezielle Software auf ihren Rechner installieren. Ob es sich dabei um Malware handelt ist noch unbekannt.

Deutsche Post: Betrügern geht es nur um Sendungsnummer

Die Briefe und Umschläge müssen die Interessenten auch noch vorstrecken. Das Geld würden sie laut Angebot zwar per Amazon-Gutscheinen oder Paysafe-Karten erstattet bekommen - doch die Opfer ihr Geld nie wieder!

----------------------

Mehr Themen auf News38:

----------------------

Die merkwürdige Masche mit den leeren Briefen gehört zu einem Betrugsmodell der Täter. Denn sowohl Absender als auch Empfänger der in ihrem Auftrag aufgegebenen Post sind frei erfunden. Ihnen geht es nur um die Sendungsnummer.

Deutsche Post: Doppelte Abzocke durch Betrüger

Mit diesen täuschen sie nämlich Käufern in Online-Shops vor, Ware verschickt zu haben. Kommt die bei den Kunden nicht an, ist ganz klar die Deutsche Post schuld.

++Deutsche Post: Ein Dämpfer für viele Kunden: „Leider nicht möglich“++

Mittlerweile ist die Polizei auf die fiese Masche aufmerksam geworden. Wie sie dagegen vorgehen will, liest du auf News38.de.>>>