Apple: Fehler im Betriebssystem macht deinen Mac angreifbar – DAS musst du jetzt wissen!

Apple hat beim Mac einen Fehler im Betriebssystem. Das kann für Nutzer böse enden.
Apple hat beim Mac einen Fehler im Betriebssystem. Das kann für Nutzer böse enden.
Foto: Peter Kneffel/ dpa

Mac-Nutzer und Apple-Fans aufgepasst! Wenn du willst, dass dein Mac weiter unbeschadet bleibt, solltest du jetzt genau weiterlesen.

----------------------

Das ist Apple:

  • Apple wurde am 1. April 1976 gegründet
  • Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Cupertino
  • CEO ist Tim Cook
  • Etwa 137.000 Mitarbeiter hat Apple

---------------------

Sie wollen Hackern es so schwer wie möglich machen: Apple hat in den vergangenen Jahren hohe Hürden in sein Mac-Betriebssystem eingebaut. Damit soll verhindert werden, dass Angreifer Schadsoftware auf einem fremden PC ausführen können.

Apple: Kleiner Fehler macht alles kaputt

Doch dabei hat sich in allen macOS-Versionen bis einschließlich 11.2.3 ein winziger Logikfehler eingeschlichen, der war bis jetzt unentdeckt blieb. Dank diesem können Angreifer die drei anderen Hürden umgehen und deinen Mac angreifen! Das berichtet der „Spiegel“.

Was musst du jetzt tun? Du solltest so schnell wie möglich auf macOS 11.3 updaten! Ein klitzekleiner Fehler ganz tief im Code des Betriebssystems macht Apples Schutz gegen Schadsoftware in den bisherigen macOS-Versionen nämlich unbrauchbar. Das wurde auch schon ausgenutzt.

Apple: Eine Stelle entscheidet alles

In macOS stecken Millionen Zeilen Code. Die Sicherheit des Systems bricht in dem Moment zusammen, in dem es an einer einzigen Stelle „ox2“ statt „oxo“ schreibt. Das bedeutet übersetzt „erlauben“ statt „nicht erlauben“.

Dies ging aus einer Analyse von Patrick Wardle hervor. Er ist einer der bekanntesten Experten für Mac-Schadsoftware. Patrick Wardle hält den kleinen Fehler im Betriebssystem für „folgenreich“ und ist der Meinung, dass dies der „schlimmste Fehler der jüngeren Vergangenheit“ im Betriebssystem wäre.

-------------------

Weitere Nachrichten aus der Welt der Technik:

Apple: Bei einer bestimmten Frage verplappert sich Siri – und verrät DIESES Geheimnis

Whatsapp: Du willst nicht, dass andere sehen, wann du online bist? Diese Einstellung macht es aber unmöglich

iPhone: Maskenpflicht verhindert Face-ID – so will Apple das Problem beheben

------------------

Apple: Nichts mehr öffnen!

Dieser Fehler ermöglicht es Hackern nicht, wahllos aus der Ferne auf beliebe Macs zuzugreifen. Die Opfer müssen schon eine Datei anklicken – das wars aber auch schon. Dem „Spiegel“ schreibt Patrick Wardle dazu: „Im Grunde heißt das: Öffne auf deinem Mac fürs Erste nichts und niemanden.“

Also liebe Mac-Nutzer: Den Rat von Patrick Wardle zu Herzen nehmen und schnellstens das neue Update herunterladen. Dann kommt ihr hoffentlich unbeschadet davon.

Du möchtest bei Whatsapp heimlich den Status deiner Kontakte checken? HIER>>> erfährst du, wie es geht. (cf)

Apple hat ein neues Update herausgebracht und Nutzer feiern vor allem eine Funktion. Welche das ist, kannst du hier erfahren>>>