Veröffentlicht inVermischtes

Amazon: Kostenloser Streaming-Dienst für Deutschland? Versandriese plant Großes

Amazon: Kostenloser Streaming-Dienst für Deutschland? Versandriese plant Großes

Amazon: Kostenloser Streaming-Dienst für Deutschland? Versandriese plant Großes

Amazon: Kostenloser Streaming-Dienst für Deutschland? Versandriese plant Großes

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Amazon hat einen wahren Hammer verkündet. Denn noch in diesem Jahr soll ein kostenloser Streamingdienst nach Deutschland kommen.

Bislang nutzen zahlreiche Menschen in Deutschland bereits den kostenpflichtigen Dienst „Amazon Prime Video“. Nun will der Konzern sein Angebot um einen zweiten, kostenlosen Dienst erweitern.

Amazon: DIESER kostenlose Streamingdienst soll nach Deutschland kommen

Am Mittwoch ließ Amazon die Bombe platzen und verkündete, dass noch „im Laufe dieses Jahres“ das kostenlose Streamingangebot in Deutschland starten soll. Gemeint ist die werbefinanzierte Ergänzung zu Amazon Prime Video namens IMDb TV. Die Fachzeitschrift „W&V“ berichtete zuerst darüber.

Den Streamingdienst gibt es bereits in den USA und Großbritannien. Doch schon am 27. April soll der Dienst in den Namen Amazon Freevee umbenannt werden. Der Leiter von Amazon Freevee, Ashraf Alkarmi, sagte: „Kunden gehen zunehmend dazu über, werbegestützte Premium-Inhalte zu streamen, und wir haben Amazon Freevee entwickelt, um ihnen begehrte Inhalte mit begrenzter Werbung zu liefern.“

Amazon: Noch mehr Konkurrenz für Streamingdienste

Im Angebot hat Amazon Freevee zahlreiche eigenproduzierte Serien und Filme. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es, dass die sogenannten Originals 2022 noch um 70 Prozent ausgebaut werden sollen.

————————-

Noch mehr News zu Amazon und anderen Streamingdiensten:

Amazon Prime: Von wegen leicht! Wenn du kündigen willst, musst du einen steinigen Weg gehen

Ebay, Amazon & Co: Angebote sorgen für Wut – „Was ist mit der Menschheit los?“

Amazon: Konto „temporär gesperrt“? DAS müssen Kunden jetzt wissen

————————-

Damit könnte es auf dem eh schon hart umkämpften Streaming-Markt bald noch enger zugehen. Immerhin konkurrieren bereits Netflix, Disney, Apple und Amazon miteinander. Und auch ProSiebenSat.1, RTL sowie die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihren Zuschauern zahlreiche Sendungen als Streams an. (cg)