Veröffentlicht inVermischtes

Amazon: Mysteriöse Codes auf den Paketen – DAFÜR sind sie da

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Du bestellst als Kunde öfter bei Amazon und wunderst dich manchmal, was diese Codes aus Zahlen und Buchstaben auf den Paketen bedeuten?

Dann bekommst du hier die Antwort darauf, was hinter diesen mysteriösen Nummern auf Amazon-Paketen steckt.

Amazon: Mysteriöse Codes auf Paketen entschlüsselt

In den Warenlagern von Amazon stapeln sich teils Millionen von Produkten. In dem Fulfillment Center in Graben, bei Augsburg, werden täglich bis zu 400.000 Pakete gepackt und auf den Weg zum Kunden gebracht. Damit das auch schnell geht und die Mitarbeiter nicht die Übersicht verlieren, weisen die Pakete einige wichtige Details auf.

So gehört auf jede Amazon-Sendung ein Adressaufkleber und ein aufgedruckter Barcode. Doch was hat es mit den alphanumerischen Codes wie A1, M2, und E6 auf sich?

Amazon: DAS steckt hinter den Codes

Diese Kombination aus Zahlen und Buchstaben soll den Mitarbeitern in den Amazon-Lagern die Arbeit erleichtern. Denn es sind Angaben für die Größe der Umschläge und Kartons, die der Onlineversandhändler benutzt.

———————————

Mehr über Amazon:

  • Der Online-Versandhändler wurde 1994 von Jeff Bezos gegründet.
  • Im Jahr 2020 erzielte Amazon einen Umsatz von 386 Milliarden US-Dollar.
  • Amazon ist nach Apple, Microsoft, Saudi Aramco und Microsoft das viertwertvollste Unternehmen der Welt.
  • In Deutschland hat Amazon Dutzende Standorte mit mehr als 20.000 Mitarbeitern.

———————————

Kleinere Waren wie CDs und DVDs kommen in die Umschläge mit der Bezeichnung A1-5. Etwas größere Gegenstände werden dann in den M-Kartonagen verpackt und das E steht dann für die großen Pakete.

—————————

Mehr News:

—————————

Wie „Chip“ berichtet, berechnet ein Algorithmus an der Packstation im Lager, welche Verpackungsgröße der Mitarbeiter braucht. Das wird anhand der Ausmaße des Produktes und des Gewichts ermittelt. So erscheint dann auf dem Display der entsprechende Code und der Mitarbeiter brauch nur noch zum richtigen Regal zu gehen, die Verpackung herauszunehmen und das Produkt einzupacken.

Amazon: DARUM werden kleinere Produkte oft in großen Paketen geliefert

Der Algorithmus ist sogar so schlau zu erkennen, welche Produkte bei der Lieferung oft zu Bruch gehen. Deshalb schlägt er dem Amazon-Mitarbeiter vor, den entsprechenden Gegenstand in einen größeren Karton zu verpacken. Dann kann noch Papier oder Luftpolsterfolie verwendet werden, um das Produkt zusätzlich zu schützen.

Ein anderer Grund für die größere Verpackung ist auch, dass kleinere Umschlag beim Kunden häufig in den Briefkasten gequetscht werden. Dabei kann leicht etwas verknicken oder auch kaputt gehen. (mbo)