Veröffentlicht inVermischtes

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Jeder Kunde kennt DIESE Situation – „Schon beschämend“

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Jeder Kunde kennt DIESE Situation – „Schon beschämend“

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Jeder Kunde kennt DIESE Situation – „Schon beschämend“

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Jeder Kunde kennt DIESE Situation – „Schon beschämend“

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Diese peinliche Situation beim Einkaufen hat wohl jeder Kunde von Aldi, Lidl, Rewe und Co. schon mal erlebt!

Man hat es endlich durch die lange Schlange an die Kasse von Aldi, Lidl, Rewe und Co. geschafft – und ausgerechnet dann streikt die EC-Karte! Man steht hilflos da, die Kunden hinter einem werden ungeduldig… und was denken nur die Angestellten an der Kasse von einem? Eine erfahrene Kassiererin erklärt, was in einer solchen Situation zu tun ist.

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Was tun, wenn die EC-Karte streikt?

Sandra R. arbeitete mehr als 13 Jahre lang als Kassiererin und kennt diese unschöne Situation nur allzu gut. Sie weiß: „Die Situation für den Kunden ist schon beschämend.“ Dabei geht es nicht nur um die Blicke der wartenden anderen Kunden – sondern auch um die Sorge, ob die Probleme bei der EC-Karte möglicherweise auch Probleme mit dem eigenen Konto bedeuten.

——————————–

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

—————————-

Sandra R. betont deshalb: „Ich muss als Kassierer nicht hingehen und diese Situation noch verstärken und in ihm (dem Kunden; Anm. d. Red.) noch mehr Unwohlsein hervorrufen. Das mache ich nicht.“

Stattdessen gibt es mehrere Möglichkeiten, wie man sich gegenüber „zahlungsunfähigen“ Kunden verhalten kann.

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Kassiererin klärt auf – so reagiert man in dieser Situation

Eine Möglichkeit wäre laut Sandra R., den Kunden zu fragen, wie dringend er die Artikel braucht, die er gerade nicht bezahlen kann – und diese entsprechend einfach im Laden zu lassen und bei einem späteren Einkauf mitzunehmen.

—————————-

Mehr zum Thema Einkaufen:

—————————-

Oder die Angestellte kommt den Kunden entgegen: „Ich biete ihm einfach an: Ich leg dir das auf die Seite, ich reserviere das auf deinen Namen, dann fährst du nur schnell zur Bank und regelst deine Angelegenheiten und kommst wieder.“ Wie Sandra R. gegenüber „Chip“ angibt, sei auch eine Reservierung auf einen bestimmten späteren Zeitpunkt kein Problem.

Damit wird deutlich: Wenn die EC-Karte an der Kasse nicht funktioniert, ist das kein Grund, vor lauter Scham im Boden zu versinken. Wahrscheinlich lässt sich das Problem ganz unkompliziert lösen – und der Einkauf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co. entspannt zu Ende bringen. (at)