Veröffentlicht inVermischtes

Aldi, Lidl und Co.: Umstellung an den Kassen – jetzt müssen sich Kunden DARAUF gefasst machen

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Kunden der Discounter Aldi, Lidl und Co. müssen sich auf eine große Veränderung gefasst machen!

Bislang muss man für den Einkauf einiges an Zeit einplanen. Wer seine Einkaufsliste schnell abarbeitet, steht sich zu Stoßzeiten häufig an der Kasse die Beine in den Bauch. Bei Aldi, Lidl und Co. könnte aber bald eine Erfindung Einzug halten, die das Kassieren grundlegend verändern könnte.

Aldi, Lidl und Co.: Neues System könnte den Einkauf verbessern

Immer mehr deutsche Einzelhändler suchen nach neuen Möglichkeiten, den Einkauf für ihre Kunden zu optimieren. Erst hielten die Schnell-Bezahl-Kassen in vielen Märkten Einzug, bei denen sich die Produkte in einem kleinen Kassenbereich selbst einscannen und bezahlen lassen. Doch nun wollen die Discounter noch einen großen Schritt weitergehen.

In der Überlegung ist das sogenannte Self-Scanning, dass es Kunden ermöglichen soll, ihre Waren schon während des Einkaufs zu erfassen, berichtet die „Lebensmittelzeitung“. Vor allem mit einer speziellen App soll das für diejenigen Kunden den Einkauf revolutionieren, die schon ihr halbes Leben mit ihrem Smartphone organisieren.

+++ Bauhaus, Obi und Co.: Müssen Baumärkte bald deutlich früher schließen? +++

Wie es weiter heißt, soll ein Stellenangebot den Hinweis zu diesem Vorhaben gegeben haben. Denn Aldi Süd sucht derzeit nach einem Analytiker, der die europaweite Einführung einer „Scan&Go-App in weltweit über 7.000 Filialen“ in naher Zukunft planen und unterstützen soll. Gegenüber der Zeitung hielt sich der Discounter mit weiteren Informationen aber noch bedeckt.

Aldi, Lidl und Co.: Ausländische Discounter gelten als Vorbild

In der Schweiz soll Aldi Süd schon vor etwa einem Jahr mit der Funktion fürs Smartphone gestartet haben. Doch auch beim Konkurrenten Lidl seien ähnliche Pläne in Gang. Hier ist über den Filialfinder bereits das Auswahlkritierium „Shop and Go“ auswählbar. Doch bislang sei das noch in keinem der über 3.200 Geschäfte in Deutschland aktiv.

In Lissabon und London werde die App aber bereits seit einigen Jahren getestet. Auf Nachfrage teilte ein Lidl-Sprecher gegenüber der „Lebensmittelzeitung“ lediglich mit, dass die Betreiber „innovative Checkout-Möglichkeiten“ beobachten und weiterverfolgen.

——————————-

Noch mehr News von Aldi, Lidl und Co.:

Lidl: Kunden erleben böse Überraschung an der Kasse – jetzt reagiert der Discounter

Aldi: Ausgerechnet jetzt – Lieferprobleme bei diesen beliebten Produkten

Aldi, Lidl und Co: Kunden hinters Licht geführt! DAS sind die dreisten Tricks der Discounter

——————————-

Bei Kaufland wird schon in rund 50 Filialen die Self-Scanning-Möglichkeit angeboten. Hier können Kunden selbst entscheiden, ob sie lieber per Smartphone oder per Profi-Handscanner ihre Waren selbst einlesen und bezahlen. Auch die Drogerie-Kette dm sei in der Planung eines revolutionären Scan- und Kassier-Systems.

Doch Kunden von Aldi, Lidl und Co. müssen sich wahrscheinlich noch etwas gedulden, bis diese Option auch in ihrem örtlichen Einkaufsmarkt besteht. (lim)