Veröffentlicht inVermischtes

Aldi, Edeka & Co.: Kartenzahlungen funktionieren nicht – bringt DAS jetzt die Lösung?

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Seit Tagen ist bei einigen Filialen von Aldi, Edeka und anderen Discountern sowie Supermärkten das Zahlen mit Karte nicht möglich.

Nun soll es eine Lösung für das Problem geben, damit Kunden bei Aldi, Edeka und Co. bald nicht mehr nur mit Bargeld zahlen müssen. Doch es gibt einen Haken.

Aldi, Edeka & Co: Keine Kartenzahlung möglich – Ist DAS die Lösung?

Seit Dienstag (24. Mai) können viele Kunden bei deutschen Einzelhändlern nicht mehr mit Giro- oder Kreditkarte zahlen. Betroffen sind unter anderem Filialen von Aldi Nord, Edeka oder der Edeka-Tochter Netto. Hintergrund ist eine Störung im weit verbreiteten Verifone-Gerät H5000. Es wird unter anderem von Payone und dem Konkurrenten Concardis eingesetzt. Die Dienstleister stellen die Geräte bereit und wickeln die Zahlungen ab. Die Terminals selbst und die Software dafür kommen von Verifone.

Die Lösung des Problems soll ein Update bringen. Zur Wiederinbetriebnahme der Geräte sei ein manueller Eingriff vor Ort entweder durch den Einzelhändler oder durch einen Techniker nötig, teilte Payone mit und berief sich dabei auf Verifone. Man habe bereits alle verfügbaren Ressourcen für das Update zusammengezogen. Doch es gibt einen Haken.

Aldi, Edeka & Co: Kunden müssen sich noch gedulden

„Dennoch gehen wir davon aus, dass dieser Vorgang nicht ad hoc in der Fläche ausgeführt werden kann, sondern vermutlich einige Tage in Anspruch nehmen wird“, erklärte eine Payone-Sprecherin. Somit müssen Kunden sich wohl noch ein wenig gedulden, bis das Update auf allen Geräten geladen ist. Unabhängig davon würden Alternativen erarbeitet, damit Karten schnellstmöglich wieder akzeptiert werden könnten.

—————–

Weitere News zu Aldi, Edeka und Co:

Edeka: Mineralwasser für 81 Euro? Preisschild schockt Kunden – es handelt sich um keinen Fehler

Aldi, Lidl und Co.: Große Änderung an den Kassen? Discounter haben DIESE Pläne

Aldi: Als Kunden DAS in den Märkten entdecken, sind sie entsetzt

Rewe, Edeka und Co.: Mega-Inflation droht! Geht die Preis-Explosion jetzt erst richtig los?

—————–

Zudem räumte Verifone mit einem hartnäckigen Gerücht auf: „Wir möchten betonen, dass das Problem nicht mit dem Ablauf eines Zertifikats oder einer Sicherheitslücke zusammenhängt und keine Sicherheitsbedrohung darstellt“, hieß es in einer Mitteilung. Vielmehr handele es sich um eine Software-Fehlfunktion.

Während seit der Corona-Pandemie bargeldlose Zahlung immer mehr im Trend gestiegen ist, kann nun auf die Scheine und Euro-Münzen nicht verzichtet werden – zumindest für einen gewissen Zeitraum. (cg mit dpa)