Mann rastet in Bordell aus – unglaublich, wer das alles mitansehen muss

Foto: dpa

Rosenheim. In Rosenheim ist es am Freitag zu einem Messerangriff in einem Bordell gekommen. Dabei wurde ein 46 Jahre alter Mann verletzt.

Gegen einen 56-jährigen Tatverdächtigen wurde ein Haftbefehl erlassen, wie die Polizei Rosenheim mitteilte. Offenbar war der Kunde aus Rosenheim mit den Leistungen im Bordell nicht zufrieden, was ihn zu dieser Tat brachte.

Rosenheim/Bayern: Mann ist im Bordell nicht zufrieden und flippt total aus

Der Vorfall ereignete sich am späten Freitagabend gegen 23 Uhr. Der mutmaßliche Täter hatte ein Bordell in Rosenheim besucht.

Mit den Leistungen dort war er offenbar nicht zufrieden. Wütend verließ er das Etablissement und kündigte an, zurückzukommen und die Anwesenden umzubringen.

Niemand nahm seine Drohung ernst

Fatalerweise nahm niemand diese Drohungen ernst. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass er nach Hause fuhr, sich dort mit zwei Küchenmessern bewaffnete und sich wieder auf den Rückweg machte.

Sein Sohn (19) bekam dies mit, konnte ihn allerdings nicht aufhalten. Er folgte seinem Vater.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Entsetzliche Bilder: KZ-Gedenkstätte Auschwitz mit dringender Warnung – wegen dieser Besucher

Kreuzfahrtschiff gerät mit 1300 Menschen an Bord in Seenot – Video zeigt heftige Bedingungen

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) vermisst: Schwager ist frei – hier fuhr er nach seiner Haft-Entlassung als erstes hin

Essen: Junge Frau (18) stirbt bei McLaren-Crash auf der A52 – das kommt jetzt über den Fahrer (23) raus

-------------------------------------

Der Sohn half, seinen eigenen Vater zu überwältigen

Gegen 22.30 Uhr stand der Mann dann wieder vor dem zuvor besuchten Bordell. Er trat die Tür ein, griff unvermittelt einen 46-jährigen Bekannten des Bordellbetreibers mit einem Messer an und verletzte ihn laut der Polizei „nicht unerheblich“.

Der Betreiber, sein Bekannter und der Sohn überwältigten den Angreifer. Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei konnten den Mann festnehmen.

Mittlerweile befindet sich der Tatverdächtige in einer JVA

Der verletzte 46-Jährige musste aufgrund mehrerer Stich- und Schnittverletzungen ärztlich versorgt werden.

Im weiteren Ermittlungsverfahren untersucht die Kripo Rosenheim den Fall wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Noch am Samstag wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (db)

 
 

EURE FAVORITEN