„The Royals“: Fans frustriert nach Staffel 4 – „Netflix muss einen Warnhinweis aussprechen“

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Beschreibung anzeigen

Unter den Netflix-Kunden macht sich Frust breit. Wer die US-amerikanische Dramaserie „The Royals“ erst jetzt für sich entdeckt, muss sich auf eine große Enttäuschung gefasst machen.

Das Ende der bereits abgedrehten Serie sorgt für große Aufregung im Netz. Nun wenden sich die „The Royals“-Fans mit einer unglaublichen Forderung an Netflix.

„The Royals“: Serien-Finale entpuppt sich als riesige Enttäuschung für Fans

Bei Netflix findet man seit Anfang Mai alle vier Staffeln der US-Serie „The Royals“, in der sich alles um eine fiktive britische Königsfamilie dreht. Die Queen wird hier nicht etwa von einer grauhaarigen alten Dame verkörpert, sondern als attraktiver Vamp dargestellt.

Und vermutlich ist es gerade dieser Gegensatz zur Realität, der die Seifenoper rund um die Royals noch heute so beliebt macht. Dabei ist „The Royals“ bereits seit vier Jahren abgedreht. Die letzte Staffel ist im Frühjahr 2018 erschienen und hat damit das Ende der Geschichte rund um Königin Helena und ihre Familie besiegelt.

+++ Achtung, dieser Text enthält Spoiler zu Staffel 4 von „The Royals“! +++

Allerdings nicht, wenn es nach den Fans geht. Denn: Das Ende von Staffel 4 lässt die Zuschauer mit vielen offenen Fragen zurück. Gleich mehrere Handlungsstränge laufen ins Leere.

Der zunächst tot geglaubte Robert wird König. Seine Schwester, das Party-Girl Elenor, verlobt sich mit ihrem Leibwächter Jasper, nachdem dieser sie mit einem Sextape erpresst hat. Roberts Onkel Cyrus kommt wieder mit der ebenfalls tot geglaubten Magd Violet zusammen. Und Roberts Ex-Freundin Kathryn, die sich nach seinem vermeintlichen Tod in seinen Bruder Liam verliebt hat, bestätigt, dass sie schwanger ist. Ob das Kind von Robert oder Liam ist, erfahren die Zuschauer nie.

Nach dem aufwühlenden Staffelfinale wird die Serie abgesetzt. Eine Staffel 5 ist ausgeschlossen. Ein heftiger Dämpfer – sowohl für die Fans als auch Schauspieler.

„The Royals“: Zuschauer stinksauer – „Verdient ein angemessenes Ende!“

Hauptdarstellerin Elizabeth Hurley zeigt sich im Dezember 2019 sehr enttäuscht über das abrupte Ende der Serie. „Alle dachten, es würde auf jeden Fall eine fünfte Staffel geben, also waren die Handlungsstränge nicht wirklich abgeschlossen. Ich glaube, viele Fans waren verärgert, dass wir die losen Enden nicht zu Ende gebracht haben. In gewisser Weise waren auch wir verärgert“, verrät die „Helena“-Darstellerin in der Late-Night-Show „Watch What Happens Live“.

Bei Twitter melden sich nun – einige Jahre später – erneut Zuschauer zu Wort und ärgern sich zutiefst über den plötzlichen Cut:

  • „Eine so gute Sendung verdient ein angemessenes Ende!“
  • „Netflix muss einen 'Achtung, die Serie wurde abgesetzt'-Warnhinweis aussprechen!“
  • „Netflix, bitte gebt uns eine Staffel 5 von 'The Royals'. Ich hasse das Ende so sehr.“
  • „Ich will so dringend eine Staffel 5 sehen!“

Seit „The Royals“ bei Netflix verfügbar ist, befindet sich die US-Serie sogar in den Top 10-Charts der Streamingplattform. Die Fans haben nun die große Hoffnung, dass dies das Unternehmen dazu motivieren könnte, die Sendung fortzusetzen. „Wir warten schon seit vier Jahren auf ein Wunder“, fleht eine Nutzerin den Streaming-Riesen an.

----------------------------------------

Weitere News zu Netflix-Serien:

----------------------------------------

Doch nicht nur das ernüchternde Finale von „The Royals“ empört die Nutzer. Im Netz wird nun deutlich, wieso Netflix derzeit so viele Kunden verliert.