Veröffentlicht inPromi-TV

Shakira: Schlammschlacht mit Ex Gerard Piqué – jetzt hat es die Sängerin auf seine Mutter abgesehen

Der Trennungsstreit zwischen Shakira und Gerard Piqué geht in eine neue Runde. Nun knöpft sich die Sängerin ihre Schwiegermutter vor.

© IMAGO / ActionPictures, IMAGO / IPA Press

Disney+: Das bietet der Streaming-Riese den Fans

Seit über zwei Jahren ist der Streaming-Dienst „Disney Plus“ auch in Deutschland verfügbar. FAns von Disney-, Pixar- und Star Wars kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir zeigen Dir, was der Streaming-Riese zu bieten hat.

Die öffentliche Schlammschlacht zwischen Sängerin Shakira und Fußballprofi Gerard Piqué wird immer hässlicher. Nachdem der Kicker seine Partnerin nach 12 Jahren Beziehung mit seiner 22-jährigen Assistentin betrogen hat, hat sich die Musikerin auf einen regelrechten Rachefeldzug begeben.

In ihrem dreieinhalb Minuten langen Diss-Track wirft Shakira ihrem Ex vor: „Als ich dich brauchte, hast du mir die schlimmste Version von dir gegeben.“ Nach dem Song, der sofort viral gegangen ist, ergreift die 45-Jährige nun drastische Konsequenzen. Dabei hat sie es vor allem auf die Mutter von Gerard Piqué abgesehen.

Shakira stellt Hexen-Figur in Richtung ihrer Schwiegermutter auf

In ihrem Diss-Song deutet Shakira bereits an, dass das Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter nicht mehr das Beste zu sein scheint: „Du hast mich mit deiner Mutter als Nachbarin zurückgelassen. Die Presse vor meiner Tür, und eine Schuld beim Finanzamt. Du dachtest, du würdest mich verletzen, aber du hast mich stärker gemacht.“ Eine klare Anspielung auf die Steuerhinterziehungsvorwürfe der spanischen Behörden gegen Shakira.

Wie ein Video bei Twitter zeigt, hat Shakira auf dem Balkon ihres Hauses in Barcelona eine Hexen-Figur aufgestellt, die extra in die Richtung ihrer Nachbarin ausgerichtet ist. Sie blickt also direkt auf das Haus ihrer ehemaligen Schwiegermutter Montserrat Bernabéu. Gleichzeitig schallt der Diss-Track gegen Gerard Piqué auf Dauerschleife durch die Fenster der Villa, sodass man es bis nach draußen hören kann.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Shakira erklärt Piqués Eltern Krieg – weil sie zu seiner Affäre halten

Laut der spanischen Fernsehsendung „Más Vale Tarde“ soll Montserrat Mitglieder von Shakiras Crew darum gebeten haben, die Puppe umzudrehen, aber es hat sich nichts geändert. Dabei ist das Verhältnis zwischen den beiden Frauen vor der Trennung von Shakira und Piqué immer sehr gut gewesen.

Während der Beziehung hat sich die spanische Ärztin noch sehr lobend über die Kolumbianerin geäußert. „Sie ist eine spektakuläre Person, eine einfache Frau mit großen Werten, die zufällig auch die zweitwichtigste Frau im Showgeschäft ist. Ich finde sie eine faszinierende Person“, sagt Montserrat Bernabéu damals im „Vogue“-Interview. Doch auch seine neue Freundin Clara Chía scheinen Piqués Eltern mit offenen Armen zu empfangen.

Paparazzi-Fotos zeigen, wie die Eltern des Fußballers Clara in den Arm nehmen. Angeblich sollen sie die 22-Jährige auch schon zum Baden in ihren Pool eingeladen haben. Verständlich, dass da bei Shakira alle Alarmglocken schrillen. Da sie sich verletzt und zurückgewiesen fühlt, ist es kein Wunder, dass sie ihren Ex-Schwiegereltern nun den Krieg erklärt.


Weitere News:


Besonders traurig: Shakira und Gerard Piqué haben zwei gemeinsame Kinder. Ihre Söhne dürften nun ziemlich zwischen den Stühlen stehen, wenn sich ihre Mutter nicht nur mit ihrem Vater, sondern auch noch mit ihrer Großmutter bekriegt.