Veröffentlicht inPromi-TV

RTL-Star Lola Weippert entsetzt: „Kann sehr wehtun“

RTL-Moderatorin Lola Weippert bezieht öffentlich Stellung zu einer Fan-Frage – und findet deutliche und emotionale Worte.

u00a9 IMAGO/Ervin Monn

Das sind die beliebtesten RTL-Moderatoren früher und heute

Frauke Ludowig, Peter Klöppel und Katja Burkard – bekannte RTL-Gesichter, die uns seit Jahrzehnten begleiten. Wie sie sich im Laufe der Zeit verändert haben, schauen wir uns im Video an.

RTL-Star Lola Weippert ist beruflich auf der Überholspur. Egal ob Moderatorin, Influencerin oder Business-Frau: Die 27-Jährige ist eine absolute Powerfrau. Den TV-Zuschauern hierzulande dürfte sie unter anderem aus der Sendung „Temptation Island“ bekannt sein, wo sie seit einiger Zeit vor der Kamera steht.

Auch auf Instagram ist die RTL-Moderatorin sehr aktiv und erfolgreich. Stolze 681.000 Menschen folgen ihr dort bereits. Lola Weippert nutzt die Plattform allerdings nicht nur, um private Einblicke zu geben, sondern auch dafür mit ihren Fans zu interagieren. Eine Fan-Frage sorgte neulich allerdings für Entsetzen bei der 27-Jährigen.

RTL-Moderatorin wird deutlich

Auf Instagram spricht Lola Weippert unter anderem Themen wie mentale Gesundheit oder Mobbing an. Auch der offene Umgang mit ihrer Krankheit ist ihr wichtig. Vor einiger Zeit wurde bei ihr nämlich Endometriose festgestellt – eine der häufigsten Unterleibs-Erkrankungen bei Frauen. 

Ein durchaus sensibles Thema für die 27-Jährige. Als ein Fan sie danach fragt, ob sie heiraten möchte und Kinder bekommen will, platzt ihr der Kragen. „Auch wenn diese Frage sicherlich nicht böse gemeint ist, kann sie sehr wehtun, kurz zur Erklärung: Ich habe Endometriose und daher eine niedrigere Chance, überhaupt Kinder zu bekommen. Und vielleicht werde ich für immer Single bleiben und niemals heiraten. Auch super. Ich wünschte mir, dass Frauen nicht immer diese Frage gestellt wird, denn wir sind und können so viel mehr als diese überholten Rollenbilder von ‚Frauen = Hochzeit & Kinder'“, schreibt sie zu einem Beitrag auf Instagram. Ihre Fans teilen diese Meinung.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

RTL-Moderatorin bekommt Rückenwind von Fans

In den Kommentaren werden die Fans der Moderatorin deutlich:

  • „Ich finde die Frage nach dem Kinderwunsch super übergriffig! Niemand weiß, was hinter der Geschichte der Person steckt.“
  • „Danke für Deine offenen Worte. Vor allem mit dem Thema Familienplanung darf noch viel sensibler umgegangen werden, denn hier kann so viel mehr dahinter stecken: Schmerz, Trauer, Hoffnung, Krankheit.“
  • „Wenn man mit der Person nicht eng befreundet ist, ist diese Art der Frage absolut übergriffig und deplatziert.
  • „Was ein tolles Statement, danke für deinen Mut!“

Mehr Nachrichten haben wir hier für dich zusammengestellt:


Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass sich die RTL-Moderatorin zu ihrer Krankheit äußert.

Markiert: