Veröffentlicht inPromi-TV

Royals unter Schock: „Fergie“ an Krebs erkrankt

Die Royals haben den dritten Krankheitsfall zu beklagen. Nach König Charles und Kate Middleton bekommt auch „Fergie“ eine Diagnose.

u00a9 IMAGO/Adam Ihse/TT

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Prinz William und Herzogin Kate sind das Traumpaar der britischen Königsfamilie. Die beiden Royals führen schon eine sehr lange Beziehung. Bereits seit Ende 2002 sollen sie, mit Unterbrechung im Jahr 2007, liiert sein.

Schocknachricht für Sarah „Fergie“ Ferguson. Royals-Fans in großer Sorge nach Krebs-Diagnose!

Es dürfte wohl das Horrorszenario schlechthin sein: Nachdem das frühere Mitglied der britischen Royals Sarah Ferguson im vergangenen Jahr an Brustkrebs erkrankt war, folgt nun die nächste Diagnose: Die 64-Jährige hat Hautkrebs. Das bestätigt ein Sprecher der Ex-Frau von Prinz Andrew. Royals-Fans auf der ganzen Welt sorgen sich aktuell um sie.

Royals in Sorge – „Fergie“ erneut an Krebs erkrankt

Gegenüber der britischen „Sun“ bestätigt ein Sprecher von Sarah Ferguson die traurige Nachricht. „Nach der Diagnose einer frühen Form von Brustkrebs im Sommer wurde bei der Herzogin von York nun ein malignes Melanom diagnostiziert“, heißt es in dem Statement. Dabei handelt es sich um die aggressivste Form von Krebs.

Weiter heißt es: „Eines davon wurde als krebsartig identifiziert. Sie unterzieht sich weiteren Untersuchungen, um sicherzustellen, dass der Krebs im Frühstadium erkannt wurde.“ Erst vor wenigen Wochen teilte die Ex-Frau von Prinz Andrew mit, dass sie krebsfrei sei. Nun der Rückschlag. Doch den Kopf hängenzulassen, ist für die 64-Jährige laut ihres Sprechers keine Option. Ganz im Gegenteil.

Royals: Sarah Ferguson bleibt tapfer

Nachdem Sarah Ferguson 2023 den Kampf gegen den Brustkrebs gewonnen hat, setzt sie sich für Früherkennungsmaßnahmen ein. Schließlich wurde ihre Diagnose im vergangenen Jahr bei einer Untersuchung gestellt, zu der sie mehr oder weniger überredet wurde. „Die Herzogin glaubt, dass ihre Erfahrungen verdeutlichen, wie wichtig es ist, Größe, Form, Farbe und Beschaffenheit neuer Muttermale zu untersuchen, da dies auf ein Melanom hinweisen könne“, teilt der Sprecher mit.



Die Schocknachricht rund um „Fergie“ ist mittlerweile die dritte Hiobsbotschaft für die britischen Royals innerhalb weniger Tage. Auch König Charles III. und seine Schwiegertochter Kate Middleton befanden sich in ärztlicher Obhut. Mehr dazu liest du hier.