Royals: Prinz Harry erhält offenen Brief von DIESEM Weltstar – „Ein Schock, der Jahre braucht, um ihn zu überwinden“

Das ist die britische Thronfolge

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Der Schmerz bei den Royals sitzt noch immer tief. Auch 24 Jahre nach dem dramatischen Unfalltod von Prinzessin Diana (†36) haben ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry mit den Folgen des Traumas zu kämpfen.

Die Royals sind allerdings nicht gerade dafür bekannt, dass sie ihr Innerstes nach außen kehren. Umso größere Wellen schlägt deshalb nun Prinz Harry, der seine psychischen Probleme nicht länger vor der Öffentlichkeit geheim halten will.

Royals: Sinéad O’Connor sieht Doku von Prinz Harry – und schreibt ihm direkt

In der Apple-TV-Dokumentation „The Me You Can't See“ bekommen Royals-Fans einen intimen Einblick in die Gefühlswelt von Prinz Harry. Mit seinen ehrlichen Worten erreicht der 36-Jährige sogar Weltstars wie Musikerin Sinéad O’Connor.

In der Doku, die Harry gemeinsam mit Oprah Winfrey herausgebracht hat, spricht er über den plötzlichen Tod seiner Mutter Diana und welchen Einfluss dieser auf seine mentale Gesundheit hat.

----------------------------------------

Das ist Prinz Harry:

  • Henry Charles Albert David wurde am 15. September 1984 in London geboren
  • Er ist der zweite Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana und hat einen älteren Bruder, Prinz William
  • Am 19. Mai 2018 heiratete er die Ex-Schauspielerin Meghan Markle
  • Ein Jahr später wurde der gemeinsame Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren
  • Am 31. März 2020 traten Prinz Harry und Herzogin Meghan von ihren Pflichten als Royals zurück
  • Am 4. Juni 2021 kam ihre Tochter Lilibet „Lili“ Diana Mountbatten-Windsor zur Welt

----------------------------------------

Sinéad O’Connor, die durch ihren Hit „Nothing Compares 2 U“ weltberühmt wurde, war so gerührt davon, dass sie dem Prinzen sogar einen öffentlichen Brief in der Zeitung „Sunday Independent“ widmet.

Royals: Prinz Harry über psychische Probleme – „Lebenslange Genesung“

„Als jemand, der mit traumatischen Erlebnissen zu kämpfen hat, wollte ich Sie wissen lassen, wie begeistert ich von Ihrer Apple-TV-Serie bin“, beginnt die 54-Jährige ihren Brief.

Zu Prinz Harry habe sie sogar eine ganz besondere Verbindung. Denn auch Sinéad hat ihre Mutter durch einen tragischen Autounfall verloren. „Ich weiß etwas von dem Kummer, den du mutig genug warst, ihn in der Öffentlichkeit zu teilen. Es ist ein Schock, der Jahre braucht, um ihn zu überwinden, wenn jemand so gewaltsam und plötzlich stirbt. Es ist eine lebenslange Genesung“, erklärt die Musikerin.

Dass Prinz Harry sich nicht davor scheut, seine Emotionen nach außen zu tragen, beeindruckt Sinéad O’Connor zutiefst: „Ich habe mich wirklich mit dir identifiziert, als du die Wut und den Zorn geteilt hast, die du zum Zeitpunkt des Todes deiner Mutter empfunden hast. Mir ging es genauso.“

----------------------------------------

Mehr zu Prinz Harry:

----------------------------------------

Sinéad beteuert, dass vor allem Lady Diana begeistert von Harrys Mut wäre: „Am wichtigsten ist, dass wir wissen, wie stolz deine Mama auf den unglaublichen jungen Mann ist, der du bist.“

Prinzessin Diana: Erschreckende Details aus Ehe mit Charles – „Wollte mir die Pulsadern aufschneiden“

Auch Lady Diana sorgte mit ihren Enthüllungen über die Royals immer wieder für Skandale. Wie schlimm es ihr in der Beziehung mit Prinz Charles ging, kannst du hier nachlesen.

Promis und Royals

Promis und Royals