Veröffentlicht inPromi-TV

Roland Kaiser: Emotionale Worte – plötzlich herrscht Totenstille auf seinem Konzert

Roland Kaiser wendet sich mit eindringlichen Worten an sein Publikum. Plötzlich herrscht Totenstille in der Konzert-Arena.

© IMAGO / Fotostand

Roland Kaiser, Andrea Berg und Co.: Zu ihren Schlager-Hits tanzen Millionen

Ihre Musik können Schlager-Fans im Schlaf mitsingen. Wir stellen einige der größten deutschen Schlager-Stars vor.

„Unsere Welt wird immer mehr ausgebeutet, unser Planet steht irgendwie kurz vor dem Aus.“ Es sind die wahren und erschreckenden Worte eines Mannes, der in seinem Leben schon viel erlebt hat. Eines Mannes, der immer dafür bekannt war, auch unangenehme Dinge anzusprechen – auch Konflikte nicht zu scheuen. Es sind die Worte von Roland Kaiser.

Es sind Worte, die Roland Kaiser bei seinem Auftritt in Düsseldorf sprach. Worte, mit denen er wachrütteln wollte. Die aber auch für Totenstille bei den Tausenden Fans des Schlagerstars im „PSD Bank Dome“ sorgten.

Roland Kaiser sorgt für Totenstille bei seinem Konzert in Düsseldorf

Doch der Gentleman des deutschen Schlagers, der mit Songs wie „Santa Maria“ oder „Alles was du willst“ zeitlose Klassiker schuf, wollte nicht alleine nur mit negativen Bestandsaufnahmen aufwarten. Roland Kaiser wollte aufrütteln, etwas bewegen.

Und so appellierte der 70-Jährige eindringlich: „Und wir müssen etwas dagegen tun. Wir. Nicht warten, bis es irgendeiner für uns tut.“ Und da erwachte dann auch die Halle wieder aus der Stille der emotionalen Worte. Lauter Jubel. Applaus. Ein Weckruf.

Roland Kaiser: „Wir dürfen eines nie verlieren“

Kaiser weiter: „Wie wir morgen leben werden, hängt davon ab, wie wir heute handeln. Ganz gleich, was wir tun. Wir dürfen eines nie verlieren: Unsere Zuversicht.“ „Ja genau“, hallte es kurz darauf aus dem Publikum. Der 70-Jährige schien einen Nerv bei seinen Fans getroffen zu haben.


Mehr Nachrichten:


Es ist gut, dass es noch Menschen wie Roland Kaiser gibt, die ihre Prominenz nutzen, um auch schwierige Themen schonungslos anzusprechen. Und es scheint auch, dass der Sänger seine Karriere noch lange nicht an den Nagel hängen will. Im kommenden Jahr stehen schon wieder vier Konzerte seiner „Kaisermania“-Reihe an. Und dem MDR erklärte Kaiser: „Ich sehe noch kein Land in Sicht bei mir.“