Veröffentlicht inPromi-TV

Queen Elizabeth II: Das Unausweichliche rückt näher! Erste Maßnahmen getroffen

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Elisabeth II. ist seit 1952 die Königin des Vereinten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Geboren wurde sie am 21. April 1926 und stammt aus dem Hause Windsor, dem britischen Königshaus. Elisabeth wuchs als das älteste von zwei Kindern auf. Engste Familienangehörige sollen sie als Kind Lilibet genannt haben.

Eines Tages wird der Tag kommen, an dem aus England die Nachricht in die Welt gesendet wird, dass das langjährige Oberhaupt Queen Elizabeth ll. gestorben ist. Für diesen Fall will man im Buckingham Palace nicht unvorbereitet sein.

Wenn Queen Elizabeth ll. stirbt, gibt es nämlich ganz bestimmte und strikte Ablaufpläne. Der Plan ist unter den Royals auch als Operation „London Bridge“ bekannt. Jetzt gibt es dazu neue Details.

Queen Elizabeth ll. – Kirchen müssen Glockenklang ändern

Wenn der Tag kommt, an dem die Königin stirbt, werden im ganzen Land die Kirchenglocken läuten. Doch es werden nicht die normalen Glocken geläutet. Die Kirchen müssen diese mit sogenannten Dämpfern ausstatten, damit der Klang feierlicher wirkt. Diese Dämpfer kommen nur zum Einsatz, wenn jemand aus der royalen Familie stirbt.

——————————

Das ist die britische Thronfolge:

  1. Charles, Prinz von Wales
  2. William, Herzog von Cambridge
  3. George, Prinz von Cambridge
  4. Charlotte, Prinzessin von Cambridge
  5. Louis, Prinz von Cambridge
  6. Harry, Herzog von Sussex
  7. Archie Mountbatten-Windsor
  8. Lilibet Diana Mountbatten-Windsor
  9. Andrew, Herzog von York

——————————

Laut Berichten der „Daily Mail“ soll die Nachfrage nach diesen Dämpfern enorm gestiegen sein. De Kirchen bereiten sich demnach für den Fall der Fälle vor.

Queen Elizabeth ll: Was passiert, wenn sie stirbt?

Der Ablauf für den traurigen Fall von Queen Elizabeths Tod ist schon lange geplant. So ist jetzt schon klar, dass alle öffentlichen Gebäude ihre Fahnen auf Halbmast senken werden und es eine Schweigeminute geben wird.

Aber auch in den sozialen Medien wird sofort gehandelt. Die Banner der staatlichen Social-Media-Accounts werden beispielsweise in schwarz erscheinen und als Profilbild wird das Behördenwappen benutzt.

——————————

Mehr News zu den Royals:

——————————

Die Königin von England fährt angesichts ihres Alter und ihrem Gesundheitszustand ein paar Gänge zurück. Sie wird nur noch vereinzelt zu offiziellen Terminen gehen. Neulich gab es einen ungewöhnlichen Besuch bei Queen Elizabeth ll.