Veröffentlicht inPromi-TV

Netflix öffnet seine Tore: Bald kannst du im Schloss aus „Die Kaiserin“ übernachten

Fans von „Die Kaiserin“ aufgepasst! Schon ganz bald wird es euch möglich sein, im Original-Schloss aus der Netflix-Serie zu übernachten.

© Netflix

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Wir zeigen dir, was der Streamingdienst zu bieten hat.

In dem Intro der „Sissi“-Zeichentrickserie heißt es: „Sissi, deine Träume werden wahr sein.“ Und das gilt nun auch für die Fans der Kaiserin von Österreich. Netflix ermöglicht ihnen eine Übernachtung in dem Schloss, das die Zuschauer aus der neuen „Sissi“-Serie „Die Kaiserin“ kennen dürften.

Nachdem die Dreharbeiten zur Netflix-Serie abgeschlossen sind, begrüßt die Gastgeberin zahlreiche „Sissi“-Fans in ihrem Schloss Weissenstein.

Netflix-Drehort für „Die Kaiserin“ bald bei Airbnb verfügbar

Einmal wie eine echte Prinzessin durch die großen Hallen schlendern und in einem prächtigen Barock-Schlafzimmer aufwachen. Davon träumen sicherlich so einige Geschichtsinteressierte. Insbesondere nach der ersten Staffel von „Die Kaiserin“ sehnt sich der ein oder andere geradezu nach einer Zeitreise ins 19. Jahrhundert.

In der Netflix-Produktion spielt sich das meiste Drama um die Kaiserin von Österreich-Ungarn in dem Schloss Weissenstein ab. Der Palast wurde zwischen 1711 und 1718 unter Lothar Franz von Schönborn, dem Bamberger Fürstbischof und Kurfürsten von Mainz, in Pommersfelden bei Bamberg als private Sommerresidenz erbaut.


Mehr zu „Die Kaiserin“: Netflix: Kurz nach Start von „Die Kaiserin“ – Zuschauer bitter enttäuscht


Im kommenden Sommer soll das Barockschloss als Inserat auf Airbnb, einer Online-Plattform zur Buchung und Vermietung von Unterkünften, erscheinen, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. „Schloss Weissenstein, einer der Hauptdrehorte der neuen Netflix-Serie ‚Die Kaiserin‘, öffnet seine Tore für einen einzigartigen Aufenthalt“, heißt es von dem Portal.

Ab dem 2. November 2022 können sich Interessierte für die Unterkunft online bewerben. Die Übernachtungen finden jedoch erst ab Juni 2023 statt. Fans der Kult-Kaiserin oder der Netflix-Serie sollten sich dennoch beeilen. Die Anfrage ist sicherlich hoch.

Von wegen Österreich: Netflix dreht „Sissi“-Serie in Bayern

Hat man das Glück, eine der Übernachtungen im Schloss ergattert zu haben, erwartet einen das pure Royals-Erlebnis. Empfangen wird man von der Gastgeberin Benedicta Gräfin von Schönborn-Wiesentheid. Sie führt die Gäste durch die Eingangshalle zu ihrer Suite im Westflügel, die sonst nur der Familie Schönborn zugänglich ist.

„Das Adelsgeschlecht von Schönborn ist bis ins 12. Jahrhundert zurückzuverfolgen. Ursprünglich stammt die Familie aus dem hessischen Rheingau-Taunus-Kreis, wo sie bis ins 17. Jahrhundert lebte“, heißt es auf der Homepage der Familie.


Weitere Streaming-News: Netflix: Das Ende von „Blond“ erklärt – hat sich Marilyn Monroe aus DIESEM Grund umgebracht?


Während sich das echte Leben von Kaiserin Elisabeth in Österreich abgespielt hat, mimt in der Netflix-Serie Schloss Weissenstein in Pommersfelden (Bayern) die Hauptresidenz des Kaiserpaars. Selbstverständlich kann man sich den Palast auch ohne eine Übernachtung ansehen. Eine Führung durch die prächtigen Räume kostet 10 Euro pro Person. Für Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte kosten die ermäßigten Tickets jeweils 8 Euro.