Veröffentlicht inPromi-TV

Netflix-Star enthüllt: Diese Schmerzen nimmt der „Bridgerton“-Cast für Staffel 3 in Kauf

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Endlich! Die Dreharbeiten von Staffel 3 zum Netflix-Hit „Bridgerton“ haben begonnen.

Die Serie zur Buchreihe geht in die Verlängerung und die Aussicht auf neue Geheimnisse, Liebeleien und das „Juwel“ der kommenden Ballsaison sorgt schon jetzt für Begeisterung. Was der Netflix-Cast für die Serie allerdings in Kauf nehmen muss, und wovon die Zuschauer vermutlich nichts ahnen, verrät jetzt Schauspielerin Nicola Coughlan.

Netflix: „Bridgerton“ Staffel 3 – „Lady Whistledown“ lässt Fans hinter die Kulissen blicken

Spätestens beim großen Finale von „Bridgerton“ Staffel 1 ist klar, Nicola Coughlan alias Penelope Featherington ist weitaus mehr, als eine unscheinbare Tochter aus edlem Haus. Als „Lady Whistledown“ hält sie den Tratsch der vornehmen Gesellschaft am Laufen und plaudert ganz ungeniert über die kleinen und großen Geheimnisse.

——————–

Das ist der Streaminganbieter Netflix:

  • Der Begriff Netflix setzt sich aus ‚Net‘ (für Internet) und ‚flicks‘ (umgangsprachlich für Filme) auseinander
  • Das Unternehmen wurde bereits 1997 in Kalifornien gegründet
  • Zu den Eigenproduktionen gehören unter anderem „Ozark“, „Elite“, „The Crown“, „Vikings“, „Lupin“ oder „Sex Education“

——————–

Auch im wahren Leben lässt Nicola Coughlan ihre Fans jetzt hinter die Kulissen blicken. In ihrer Instagramstory zeigt sie ganz ungeschönt, was es bedeutet, lange Zeit für „Bridgerton“ vor der Kamera zu stehen. Denn die vermeintlich perfekte Filmkulisse bringt schmerzhafte Erfahrungen mit sich.

Neflix kehrt mit Nicola Coughlan (l.) und Claudia Jessie für „Bridgerton“ Staffel 3 zurück.
Neflix kehrt mit Nicola Coughlan (l.) und Claudia Jessie für „Bridgerton“ Staffel 3 zurück.
Foto: Netflix/Courtesy Everett Collection

Netflix-Star Nicola Coughlan zeigt Schattenseite von „Bridgerton“-Dreh

„Und so kehrt der Bridger-Tan zurück.“ Besagter Tan, zu Deutsch Bräune, ist alllerdings weniger erstrebenswert als gedacht. Denn Coughlan erklärt, in Wahrheit handelt es sich dabei um den „Sonnenbrand, den man bekommt, wenn man ein Regentschaftskleid trägt.“

——————–

Mehr Netflix-Themen:

——————–

Auf dem Foto der Schauspielerin kann man ganz deutlich sehen, wo das Kleid aufgehört hat und die Haut in der Sonne war. Ganz schön schmerzhaft! Und Nicola Coughlan dürfte nicht die Einzige sein, die damit zu kämpfen hat. Immerhin ist der Dresscode bei „Bridgerton“ bekannterweise traditionell.

Hier erfährst du, warum Schauspielerin Ruby Stokes in Staffel 3 vom Netflix-Drama „Bridgerton“ nicht mehr dabei sein wird.