Veröffentlicht inPromi-TV

Meghan Markle und Prinz Harry – DAMIT brachten sie Queen Elizabeth II. mächtig auf die Palme

Meghan Markle und Prinz Harry haben dem britischen Königshaus den Rücken zugedreht. Eine Aktion sorgte dabei für mächtig Ärger.

u00a9 IMAGO/Amy Katz

Queen Elizabeth: Das war ihr bewegtes Leben

Der Schuss ging wieder mal nach hinten los: Meghan Markle und Prinz Harry sorgten mit einer Aktion für mächtig Ärger im britischen Königshaus. Vor allem Queen Elizabeth II. († 8.9.2022) soll sich äußerst provoziert gefühlt haben. Es geht ausgerechnet um die zweijährige Tochter der Ex-Royals.

Meghan Markle und Prinz Harry mit Hommage an die Queen

Der Riss zwischen Meghan Markle und Prinz Harry und den britischen Royals ist über die Jahre immer größer geworden. Doch die „Suits“-Darstellerin und der Bruder von Prinz William senden immer wieder Zeichen nach Großbritannien. So auch als ihre Tochter Lilibet im Juni 2021 das Licht der Welt erblickte. Sie tauften die Kleine auf den Namen Lilibet. Und das nicht ohne Grund.

+++ Royals-Sensation: Selbst in England gibt es nur noch ein Thema +++

Die Namensgebung diente insgeheim als Hommage an Queen Elizabeth II., dessen Spitzname Lilibet war. Den Kosenamen trug die verstorbene Monarchin seit Kindheitstagen. Später nannte ihr verstorbener Mann Prinz Philip sie liebevoll Lilibet. Doch wie Royal-Biograf Robert Hardman nun enthüllt, war die Queen alles andere als „amused“ von dem Namen ihrer Ur-Enkelin.

Meghan Markle und Prinz Harry verärgern die Queen

Die „Daily Mail“ veröffentlicht nun einige Auszüge aus der neuen Biografie des Royal-Experten. In „Charles III: New King. New Court. The Inside Story“ erzählt er Geschichten aus dem britischen Königshaus. Unter anderem thematisiert er besagte Namensgebung und die Reaktion der Queen darauf.

+++ Meghan Markle: Zuwachs verkündet – „Wir wissen noch nicht, wie ihr royaler Titel lauten wird“ +++



In der Biografie beschreibt er, wie einer ihrer Mitarbeiter schildert, dass Elizabeth II. „so wütend war, wie ich sie noch nie gesehen habe.“ Der Sprecher von Meghan Markle und Prinz Harry beteuert allerdings, dass sich das Paar niemals für den Namen entschieden hätten, wenn Queen Elizabeth II. damit ein Problem gehabt hätte.