Veröffentlicht inPromi-TV

„Mario Barth deckt auf!“: Bei RTL-Show springt ein Detail sofort ins Auge

Am 19. Juni zeigte RTL eine Folge von „Mario Barth deckt auf.“ Dabei stehen nicht nur Steuern, sondern auch der Comedian im Mittelpunkt.

Mario Barth
u00a9 IMAGO/Christoph Hardt

Neue TV-Show auf RTL

Im Sekundentakt werden öffentliche Gelder in Deutschland zum Fenster herausgeschmissen. Dem Behördenirrsinn sind dabei keine Grenzen gesetzt. Aber ein Team von prominenten Spürnasen hört nicht auf, dem Verpulvern von Steuergeldern Widerstand zu leisten: Mario Barth kehrt zurück – mit brandneuen Folgen seiner gleichnamigen Erfolgsshow.

Doch neben verschwendeten Steuern sorgt ebenfalls der Comedian bei „Mario Barth deckt auf“ selbst für Aufsehen.

Mario Barth: In RTL-Show fällt dieser Makel auf

In der Kult-Sendung „Mario Barth deckt auf“ nimmt der bekannte Comedian die Zuschauer mit auf eine humorvolle und zugleich aufschlussreiche Reise durch den Dschungel der Bürokratie und Verschwendung.

Mit seiner unverwechselbaren Art deckt er skurrile und oftmals schockierende Missstände in der Verwaltung und bei öffentlichen Projekten auf. Unterstützt wird er dabei von einem Team prominenter Gäste und Experten. Doch bei der RTL-Show springt ein Detail sofort ins Auge – wortwörtlich.

Mario Barth: Steuerverschwendung nimmt kein Ende

Denn Comedian Mario Barth zeigte sich mit einem blauen Auge auf der Bühne. „Ich habe ein blaues Auge. Das kommt davon, wenn man Steuerverschwendung aufdeckt“, witzelt der Entertainer. Das Veilchen hält ihn jedoch nicht davon ab, in gewohnter Manier auf der Bühne für ordentlich Lacher zu sorgen.

+++Mario Barth lässt deutliche Worte sprechen: „Habe Scheiße gebaut“+++

Neben schlagfertigen Sprüchen deckt der RTL-Star natürlich am Mittwochabend die unnützen Steuerausgaben Deutschlands auf. Und die können sich mal wieder sehen lassen. Dabei ist der 51-Jährige nicht nur selbst auf Mission unterwegs, sondern schickt auch andere Promis auf die Suche nach verschleuderten Abgaben. Von der Kirche bis hin zur Bundeswehr finden sich reichlich Beispiele.

Komiker-Kollege Ingo Appelt darf sich bei der deutschen Wehrmacht schlau machen, während sich Detlef „Deffi“ Steves mit einem kostspieligen Bahnübergang beschäftigt.



Bei „Mario Barth deckt auf!“ wurden einmal mehr die verschwendeten Steuergelder in Deutschland beleuchtet. Bei einer Sache blieben die Zuschauer jedoch im Dunkeln. Denn woher das Veilchen des Comedians rührte, deckte er nicht auf.