Veröffentlicht inPromi-TV

Lena Meyer-Landrut teilt DIESES Video: Fans deutlich – „Kauf ich ihr nicht ab“

Lena Meyer-Landrut zeigt in einem Video, was sich so in ihrer Tasche versteckt. Die Fans können nicht glauben, was sie sehen.

Lena Meyer-Landrut
u00a9 IMAGO / Eibner

Lena Meyer-Landrut ist Deutschlands Pop-Export Nummer 1

Ihr Weg vom Casting-Talent zur Superstar in Japan.

Lena Meyer-Landrut hat es geschafft. Nicht nur, dass die Sängerin in Deutschland mega erfolgreich ist. Auch in Japan ist die 31-Jährige mittlerweile ein großer Star. Mehrere Wochen hielt sich ihr Song „Life was a beach“ in den japanischen Charts, wurde sogar ein Hit auf TikTok. Wenig verwunderlich also, dass Lena zuletzt eine Promo-Tour durch das Land der aufgehenden Sonne machte.

Nun ist Lena Meyer-Landrut aber wieder zurück in Deutschland und zeigt im „Vogue“-Format „In the bag“, was denn so in ihrer Handtasche steckt. Und siehe da: Die Sängerin hat so einiges aus Japan mitgebracht.

Lena Meyer-Landrut öffnet ihre Tasche

Süßigkeiten, Bonbons … Lena scheint in Japan vor allem in Süßwarengeschäften unterwegs gewesen zu sein. Doch auch ein Schlauch zum Warmmachen vor einem Konzert oder Halspastillen fanden sich in der kleinen Prada-Tasche der Sängerin. Oder ein kleines Stück Holz, das man in fremden Räumen anzündet und so böse Energien ausräuchern soll.

Was den Fans jedoch sofort auffiel: Eine Geldbörse, eine Kreditkarte oder ähnliches fand sich nicht in der Tasche der Frau, die schon mit Mark Forster bei „The Voice“ um die besten Talente rang. Dafür aber Ohrringe einer Luxusmarke, ein Haargummi ihrer eigenen Marke oder eine Sonnenbrille, die die Sängerin schon besaß, als sie noch ein kleines Mädchen war.

„Die habe ich stellvertretend dafür mitgebracht, dass ich immer versuchen will, mich zu erinnern, wo ich herkomme und wer ich bin. Dass ich bei mir bleibe, dass ich mich abgrenze, emotional nicht abhängig mache von meiner Umwelt, dass ich immer noch ein inneres Kind habe“, so Lena.


Mehr Nachrichten:


Ihre Fans jedoch sehen das eher mit gemischten Gefühlen. „Das wirkt so gestaged, was in ihrer Tasche ist. Sorry, aber kauf ich ihr nicht ab“, schreibt beispielsweise eine Frau in den YouTube-Kommentaren.

Und eine andere fragt sarkastisch: „So ein bisschen Werbung für so manches edles Produkt muss bei Vogue ja auch sein, oder?“ Während ein Dritter zweifelt: „Sie ist wundervoll, aber das hat sie doch nie im Leben alles in einer Tasche?“