Veröffentlicht inPromi-TV

Kabel1-Star packt aus: „Das ist bei uns verboten“

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Seit sieben Jahren bereits ist er bei Kabel1 den Abzockern auf der Spur: „Achtung Abzocke“-Moderator Peter Giesel. In all den Jahren hat der TV-Star so einiges erlebt. Nun spricht der 54-Jährige über seine Erfahrungen und verrät, was bei seiner Arbeit streng verboten ist.

DIESES Wort ist im Team von Kabel1-Star Peter Giesel verboten

In der Kabel1-Sendung „Achtung Abzocke“ fallen Betrüger regelmäßig auf Peter Giesel herein. Im Interview mit „DWDL“ verrät er pikante Details über seine Arbeit als Journalist in der TV-Show.

So muss sich Giesel oftmals den Vorwurf anhören, die Sendung sei gefälscht. Ironisch – der Betrüger-Jäger soll also selbst ein Betrüger sein. Teilweise glauben die Zuschauer, dass die Geschichten inszeniert sind und die Figuren von Schauspielern (Cast) verkörpert werden. Peter Giesel stellt gegenüber „DWDL“ klar: „Es geht schon beim Wort ‚Cast‘ los, das ist bei uns verboten.“

Die Geschichten und Hochstapler sind alle echt: „Wir machen die Sendung für die Zuschauerinnen und Zuschauer. Wenn nicht wir, wer denn sonst? Wir sind getrieben von Fällen, die uns die Menschen vor dem TV-Gerät schicken, die suchen wir gar nicht selbst.“

————————————

Mehr zu Kabel 1:

————————————

Kabel1-Star Peter Giesel hat den Glauben an das Gute nicht verloren

Als Journalist sei er besonders um Transparenz bemüht, so Giesel. Er bestätigt, dass jedes Bild in den Sendungen echt ist und jeder einzelne Schritt sauber recherchiert sei.

————————————

Mehr zu der Kabel1-Show „Achtung Abzocke“:

  • „Achtung Abzocke“ wird seit 2015 bei Kabel1 ausgestrahlt
  • Journalist Peter Giesel versucht Betrüger jeglicher Art zu entlarven
  • Es gibt drei Ableger der Sendung „Achtung Abzocke – Urlaubsbetrügern auf der Spur“, „Achtung Abzocke – Wie ehrlich sind Deutschlands Handwerker“ und „Achtung Abzocke – Peter Giesel rettet den Urlaub“

————————————

Trotz aller Betrüger, denen er begegnet, hat der Kabel1-Star den Glauben an das Gute im Menschen nicht verloren: „Alle Betrüger, denen wir auf der Spur sind, wissen, dass wir die Guten sind. Das sagen sie uns auch oft hinter vorgehaltener Hand.“

Peter Giesel hilft bei „Achtung Abzocke“ einer Familie im Urlaub die wohl von einem Hotel abgezockt worden ist. Mehr dazu, liest du hier >>>