Veröffentlicht inPromi-TV

„Goodbye Deutschland“: Neue Folgen der Robens sorgen für Ärger – „Echt jetzt?!“

„Goodbye Deutschland“ Die bekanntesten Gesichter der Vox-Show

„Goodbye Deutschland“ ist ein echter Vox-Dauerbrenner. Die Sendung brachte auch einige Stars und Sternchen hervor.

Lange haben die Fans der Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland“ auf neue Folgen warten müssen. Nun erfahren sie endlich, wie es auf der Lieblingsinsel der Deutschen weitergeht.

Wenn das „Goodbye Deutschland“-Team Halt auf Mallorca macht, darf ein Paar nicht fehlen: Caro und Andreas Robens. Doch ausgerechnet ihr TV-Auftritt sorgt für großen Ärger bei den Zuschauern.

„Goodbye Deutschland“: Caro und Andreas Robens geben „Iron Diner“ ab

Nachdem sich Andreas und Caro Robens mit ihrem Fitnessstudio einen Namen auf Mallorca gemacht haben, hat sich das Imperium der „Goodbye Deutschland“-Stars erweitert. Im Jahr 2018 hat das Paar seinen ersten „Iron Diner“, ein Burger-Restaurant, eröffnet.

Doch genau dieses wollen Caro und Andreas nun abgeben. „Wir wollen zum Grundstein zurückkehren und Ballast abschmeißen“, so das Auswanderer-Pärchen. In den neuen Folgen der Vox-Soap verabschieden sich die beiden endgültig vom „Iron Diner“ und unterstützen ihre Nachfolger bei den ersten Schritten.

Bei Instagram teilt die Vox-Produktion bereits eine Vorschau zur Sendung, in der sich Caro Robens nicht gerade von ihrer besten Seite zeigt. Auf die Frage, ob sie nervös vor der Neueröffnung ihres ehemaligen Lokals sei, antwortet sie schroff: „Warum sollte ich aufgeregt sein? Wenn irgendetwas schief geht, ist das ihre Schuld.“ Aus Andreas bricht ein hämisches Lachen heraus.

—————————————-

Das sind Caro und Andreas Robens:

  • Bekannt wurden sie durch die Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“
  • Andreas lernte Caro 2010 in einer Diskothek auf Mallorca kennen – zwei Monate später heirateten die beiden
  • Im Jahr 2020 gewann das Paar in der RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“ ein Preisgeld von 50.000 Euro
  • Caro und Andreas Robens leben derzeit auf Mallorca, wo sie ein eigenes Fitnessstudio und Restaurant betreiben

—————————————-

„Goodbye Deutschland“-Zuschauer boykottieren Robens-Folge

Diese Szene bringt die Zuschauer zum Kochen. Während sich vereinzelte Fans in den Kommentaren zu Wort melden, hagelt es vor allem heftige Kritik für die Robens:

  • „Boah. Echt jetzt?! Nehmt die doch mal raus. Es ist doch nicht schön mit den beiden. Ein Grund, nicht zu schauen.“
  • „Warum müssen es denn immer wieder diese Zwei sein?“
  • „Nicht die schon wieder!“
  • „Den Mist? Nein, Danke. Es ist schon eine Frechheit, dass die noch Geld einsacken für das Geplapper.“
  • „Das sind auch zwei Auswanderer, aus denen nie etwas werden wird. Nichts arbeiten wollen, aber reich werden wollen.“
  • „Ich verstehe nicht, dass man so unsympathischen Leuten immer noch eine Bühne gibt. Die sind so bösartig!“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Für ihre oftmals direkte und unverfrorene Art werden Caro und Andreas Robens entweder geliebt oder stark kritisiert. Man kann es eben nie allen recht machen.

—————————————-

Mehr zu „Goodbye Deutschland“:

—————————————-

Auch die Geschäftsidee der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Deniz Gulpen und Sascha Winkels stößt auf Gegenwind.