Veröffentlicht inPromi-TV

„Frühstücksfernsehen“-Star Daniel Boschmann stinksauer – „Hab die Schnauze voll“

„Frühstücksfernsehen“-Moderator Daniel Boschmann teilt nun traurige Nachrichten mit seinen Fans. Der TV-Star ist auf 180.

© IMAGO/Eventflash

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Eigentlich beginnt jetzt für viele Menschen die schöne Vorweihnachtszeit, in der man gemütlich auf Weihnachtsmärkte geht, die Adventszeit einläutet und voller Vorfreude auf das Fest der Liebe blickt. Für „Frühstücksfernsehen“-Star Daniel Boschmann sieht das Ganze aktuell anders aus.

Der Sat.1-Moderator ist stinksauer, denn eine Panne in seiner Wohnung reißt den TV-Star derzeit aus seiner Vorweihnachtslaune.

„Frühstücksfernsehen“-Star Daniel Boschmann auf 180

In seiner Instagram-Story spricht der „Frühstücksfernsehen“-Moderator nun von seiner privaten Misere. Im ersten Video sieht man Daniel Boschmann offenbar in seiner Wohnung, Möbiliar ist nicht zu erkennen, lediglich eine weiße Decke. „Hört ihr das? Rohrbruch. Toll, ganz toll! Scheiße…“, lässt der sichtlich genervte 43-Jährige vom Tisch. Kein Wunder, für „Boschi“, wie er auch gut und gerne genannt wird, ist es nicht das erste Mal, dass er wegen eines Rohrbruchs Ärger am Hals hat.

Der Sat.1-Star erklärt weiter: „Ich habe jetzt das dritte, vielleicht sogar das vierte Mal in ein paar Jahren einen Rohrbruch von oben drüber. Richtig Bock, in die Adventszeit zu gehen. Mit einem Trocknungsgerät und Sägen und Verputzen und wahrscheinlich kommen die Fliesen nicht, weil Lieferengpass.“ Je mehr Daniel Boschmann über den Zwischenfall zu seinen Fans spricht, desto mehr sieht man ihm die innerliche Wut an. Es brodelt in ihm.

Sarkastisch ergänzt der TV-Star: „Hab ein bisschen, ein bisschen die Schnauze voll. Aber wem sollte das die Weihnachtslaune verhageln?!! Och man ey!“ Wie es danach mit ihm und seiner durchnässten Wohnung weitergeht, teilt Daniel Boschmann nicht mehr mit seinen 141.000 Followern, man kann sich allerdings vorstellen, dass der „Frühstücksfernsehen“-Moderator jetzt erst einmal ordentlich zu tun hat, sich um den üblen Wohnungs-Fail zu kümmern.


Das könnte dich auch interessieren:


Daniel Boschmann ist seit Juni 2016 eines der Moderatoren-Gesichter beim Sat.1 „Frühstücksfernsehen“. Im Juli 2018 legte er nach zwei Jahren eine kurze Pause ein, bevor er im September 2019 wieder vor die Kamera in der Berliner Fernsehwerft zurückkehrte, wo das Morgen-Format gedreht wird. Nebenbei ist „Boschi“ auch noch in anderen TV-Formaten zu sehen, wie „The Masked Singer“, „Geh aufs Ganze“ oder „Mein Mann kann“.