Veröffentlicht inPromi-TV

„Frühstücksfernsehen“-Moderator steigt aus – Zuschauer erschüttert: „Kann man nicht ersetzen“

Völlig überraschend gibt das Sat.1 den Ausstieg eines langjährigen Moderators beim „Frühstücksfernsehen“ bekannt. Die Fans sind entsetzt.

© Sat.1/Claudius Pflug

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Die „Frühstücksfernsehen“-Zuschauer haben schon so einige Moderatoren kommen und gehen gesehen: von der ehemaligen VIP-Expertin Sibylle Weischenberg über Ex-Moderator Peer Kusmagk bis zu Gaby Papenburg, der Moderatorin der ersten Stunde. Dabei sollte man jedoch nicht außer Acht lassen, dass sich das Morgenmagazin schon seit 35 Jahren im Sat.1-Programm hält.

Nun ist es wieder einmal so weit. Ein weiterer „Frühstücksfernsehen“-Moderator kehrt der Sendung den Rücken. Als die Fans von seinem Ausstieg erfahren, fließen bei dem ein oder anderen sogar kleine Tränchen.

Max Oppel verlässt das „Frühstücksfernsehen“ nach fünf Jahren

Die Rede ist von Max Oppel. Seit 2018 hat er als Anchorman die wichtigsten Nachrichten des Tages vorgetragen. Nun macht der 48-Jährige Schluss mit dem „Frühstücksfernsehen“. Laut Angaben des Senders wolle sich Oppel „neuen Herausforderungen“ stellen. Weitere Gründe für sein Show-Aus werden nicht genannt.

Neben seiner Tätigkeit als Nachrichtensprecher ist Max Oppel auch als Moderator des Radio-Magazins „Kompressor“ im Deutschlandfunk Kultur zu hören. Treue SWR-Zuschauer werden ihn außerdem als Mitglied des Rate-Teams aus der Quizsendung „Ich trage einen großen Namen“ kennen. Zusätzlich lehrt Oppel an der Fachhochschule Kufstein in Österreich.

Max Oppel
Max Oppel kehrt dem „Frühstücksfernsehen“ den Rücken. Foto: Sat.1/André Kowalski

„Frühstücksfernsehen“-Fans traurig: „Max ist einzigartig“

Obwohl Max Oppel kein Mitglied des festen Moderatoren-Teams ist, scheint sein Abschied die „Frühstücksfernsehen“-Zuschauer sichtlich zu berühren. Unter der Ankündigung seines Ausstiegs bei Instagram macht sich Fassungslosigkeit breit. Neben gebrochenen Herzen und weinenden Emojis heißt es beispielsweise: „Schade, dass Max Oppel keine Nachrichten mehr macht.“

„Ich werde Max vermissen“, kommentiert eine Frau. Eine andere pflichtet ihr bei: „Oh nee, der Max geht. Das kann nicht sein! Max, auch ich werde dich vermissen.“ Mit seiner ruhigen Stimme und der charmanten Art hat sich der Nachrichtensprecher direkt in die Herzen der Zuschauer moderiert. „Max kann man nicht ersetzen, er ist einfach einzigartig“, betont eine von ihnen.


Weitere News:


Max Oppels Abschied folgt nur acht Wochen nach dem Ausstieg der Backstage-Reporterin Amira Tröger. „Was ist gerade los im ‚Frühstücksfernsehen‘? Zuerst Amira, dann Max. Vanessa ist nur noch montags da. Boschi und Matze sind gefühlt nur noch Vertretung oder seit Monaten nicht da. Und seit Wochen sieht man gefühlt nur noch Karen und Herrn Wackert“, merkt eine treue Zuschauerin besorgt an. Dabei gibt sie sogar zu, dass diese Unregelmäßigkeit schuld daran sei, dass ihr die Sendung „momentan keinen großen Spaß“ bereite.