Veröffentlicht inPromi-TV

„Fernsehgarten“: Krasse Entscheidung vom ZDF – trotz böser Kritik

Das ist der ZDF-Fernsehgarten

"Der ZDF-Fernsehgarten" ist eine der beliebtesten deutschen TV-Shows. Seit über 30 Jahren gibt es die bunte Mischung aus Musik und Service.

Endlich! Ende Juli ist es so weit. Der regelmäßig beliebteste „Fernsehgarten“ des Jahres läuft im ZDF. Der „Mallorca versus Oktoberfest“-„Fernsehgarten“ ist traditionell schon Wochen im Voraus bis auf den letzten Platz ausverkauft. Und das ist auch in diesem Jahr nicht anders.

Die Gästeliste des „Mallorca versus Oktoberfest“-„Fernsehgarten“ beschert den Fans viele Gäste aus der Partyschlager-Branche. Neben Stars wie Mickie Krause („Zehn nackte Friseusen“), Tim Toupet („Fliegerlied“) oder Lorenz Büffel („Johnny Däpp“) werden auch die derzeit wohl umstrittensten Partyschlager-Stars des Sommers auftreten.

„Fernsehgarten“: Im ZDF darf die „Layla“ noch besungen werden

So kündigt das ZDF an, dass am 31. Juli 2022 „DJ Robin x Schürze“ auftreten werden. Wem der Name jetzt auf Anhieb nichts sagt. Das sind die Jungs, die gerade mit dem Song „Layla“ die Charts und das sittliche Empfinden einiger Veranstalter von regionalen Volksfesten stürmen.

So entbrannte um „Puffmama Layla“ in den vergangenen Tagen eine Sexismusdebatte. Ein regelrechter Skandal türmte sich auf. Darf man in Deutschland Zeilen wie „Er hat ’nen Puff und seine Puffmama heißt Layla. Sie ist schöner, jünger, geiler“, singen?

—————-

Die Gäste im „Mallorca versus Oktoberfest“-„Fernsehgarten“:

  • Micke Krause
  • Tim Toupet
  • Lorenz Büffel
  • Dorfrocker
  • voXXclub
  • Hannah
  • Königlich Bayrisches Vollgas Orchester
  • Micha von der Rampe
  • Mia Julia
  • Draufgänger
  • Marry
  • DJ Robin x Schürze

—————–

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wenn es nach der Stadt Würzburg, den Veranstaltern der Düsseldorfer Rheinkirmes und des „Schlager Radio“ geht – nein. Der Songtext sei zu sexistisch. Auf dem Instagram-Account von „ZDF Heute“ referierte gar eine Professorin für Ethnologie der Uni Frankfurt darüber, dass Laylas „Qualitäten als Mensch oder individuelle Persönlichkeit“ nicht ausreichend zum tragen kämen.

„Fernsehgarten“ holt Malle-Stars in die Sendung

Für Matthias Distel, den Produzenten des Songs ein absolutes Unding. „Die Debatte um Sexismus wird jetzt weitergeführt, aber wir haben 100.000 Beispiele, die schlimmer sind als ‚Layla‘. Die Leute, die den Partyschlager feiern, hinterfragen das ja auch nicht. Frauen und Männer feiern dazu ja in gleichem Maße. Bei uns nimmt sich keiner so ernst. Da werden auch die Männer verarscht. Wir haben immer wieder die Wortspiele um den Körper und den Alkohol und das Zusammenspiel von beidem“, nimmt Distel den Song und den Partyschlager an sich gegenüber dieser Redaktion in Schutz.

Die Redaktion des „Fernsehgarten“ hat sich bislang noch nicht zur Einladung der umstrittenen Schlager-Stars geäußert.

—————

Mehr aus der Welt der Promis:

————–

Das ganze Interview mit „Layla“-Produzent Matthias Distel (alias Ikke Hüftgold) kannst du hier nachlesen.